RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Axial Yeti XL Vorbereitungen

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Großmodelle » Axial Yeti XL Vorbereitungen » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13 ... 18, 19, 20  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 594
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 11:26    Titel:
    was den antriebsstrang angeht.
    habt ihr mal bei euch die hinteren antriebswelle angeschaut?

    bei mir war da jeweils ein teil krumm, so dass es eine spürbare unwucht in die welle brachte. dieses unrunde rotieren schlägt dann natürlich auf die lager bzw. kann zu diffschäden hinten führen. ich habe nun schon einige neue antriebswellen kommen lassen. alle waren krumm. der axial support hatte auf meine zweimalige anfrage inkl. fotos nicht reagiert. ich habe mir dann aus zwei antriebswellen eine einzelne zurechtgebaut die nun keine unwucht mehr hat.

    ps: sorry für das riesenbild. habs gerade nicht anders.


    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    foexer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.02.2014
    Beiträge: 245

    BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 11:36    Titel:
    @rhylsadar

    Nachdem ich deinen Bericht im anderen Forum gelesen hatte, habe ich mir meine Welle auch angeschaut. Diese ist auch etwas Krumm jedoch nicht so extrem wie deine.

    Wie hast du dir die eigene Antriebswelle zusammengebaut? Kannst du evtl eine kurze Anleitung wenn möglich mit Bildern machen?

    @Batze
    Das mit der Box habe ich mir auch schon überlegt. Ich habe einfach Bedenken, da man so den Schwerpunkt doch recht nach oben bringt. Aber wie gesagt ausprobiert habe ich es noch nicht. Wäre sicherlich einen Versuch wert. Aber leider fehlte die Zeit in den letztem Monaten.
    _________________
    Die Lebenden

    Traxxas E- Revo Brushless, HPI Savage Flux HP, Xrax XB9e, Team C Torch E, Axial Yeti XL, Traxxas Slash 2WD (Skateparkbasher),
    Sakura XI, Arrma Kraton

    R.I.P
    Hpi Bullet ST Flux, Hpi Trophy Truggy Flux, Traxxas ERBE + Traxxas Slash 4x4 LCG, Tamiya TT-01 + DF-02, Kyosho Dnano
    Nach oben
    Batze
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 04.11.2015
    Beiträge: 17
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 12:04    Titel:
    Das stimmt mit dem Schwerpunkt, daruch is die Kippgefahr viel höher. Ich werde es mal im Laufe des Monats besorgen und testen.
    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 594
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 12:19    Titel:
    ich habe bilder. sind leider etwas gross. (hier ein link zum indy wo man die bilder sieht http://www.rcindependent.com/wbb3/index.php?page=Thread&threadID=83785&pageNo=2 )
    ich habe einfach die zwei teile zersägt. bei dem teil was eingeführt genau am ansatz und beim aufnehmenden teil rund 4.5cm von dem ende weg, welches an den triebling geschraubt wird. danach den gerippten ersten teil in den 4.5cm teil reingeleimt mit uhu alleskleber superstark. ca 0.5 bis 0.7cm rein. das hat sich richtig gut verbunden und bisher gehalten. und die hintere welle ist nun nicht mehr am eiern.
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 12:52    Titel:
    Sehe gerade, das sieht der Plastik-Teleskop-Welle vom CEN GST 7.7 sehr ähnlich, vielleicht kann man aus den Teilen was passendes zaubern?

    Habe die Teile da, falls Ihr Maße braucht.





    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 594
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 06.01.2016, 13:16    Titel:
    ja das könnte unter umständen auch interessant sein. die aufnahme für den triebling ist leider sehr "spezifisch" beim yeti xl. aber gut irgendwie würde man wohl schon was hinkriegen. ich hatte mir ein paar gedanken gemacht eine summit antriebswelle zu verwenden. habe es dann doch mangels sehr einfacher lösungen vorerst mal verworfen.
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 17.01.2016, 17:57    Titel:
    Zitat:

    finger weg davon.. quallität ist nicht vorhanden , grösste schwäche ist das hintere differential , die kugellager gehen permanent kaputt. somit verschleiss am achs gehäust und ritzel.
    dieses problem ist nicht in den griff zu bekommen.


    Gerade zufällig das Ding hier gesehen, damit sollte es klappen Shocked

    Komplett aus Alu gefräst und mit grösseren Lagern:
    http://www.vanquishproducts.com/yeti-xl-rear-axle-assembly-clear-anodized/


    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 594
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 18.01.2016, 09:57    Titel:
    jo die vanquish sachen sind schon nett. denke die meisten yeti fahrer haben sich deren zeug schon mal angesehen. wenn an der HA tatsächlich dauernd probleme auftreten würden, was ich bis jetzt noch nicht den eindruck habe, wäre das schon eine option.
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    Batze
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 04.11.2015
    Beiträge: 17
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 18.01.2016, 15:56    Titel:
    ich habe mir jetzt hinten durch Lagerschaden 2 zahnradsets (1. durch Lagerdefekt und 2. durch Achsdefekt der auf den Lagerschaden zurückzuführen ist) verhauen und eins ist jetzt an we durch, ohne ersichtlichen Grund. Sehr ärgerlich. Habe die Achse hinten neu, die Lager waren neu und die K.Zahnräder auch. Und doch sieht es so aus als würden die Zahnräder nur recht wenig ineinander greifen. Aber ich sehe da keine Möglichkeit das Große Zahnrad nach links oder rechts zu verschieben. Das Zahnrad an Motorseite ist mit Kugellager mod gemacht: Zahnrad, Shim, Shim, Lager, Shim, Lager, Shim, Lager C-Clip.
    Bestelle gleich ein neues Set "nerv". Achse habe ich auch ne neue auf Lager.

    Hat jemand ne Ahnung wie man das in Griff bekommt?

    Gruß
    Nach oben
    foexer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.02.2014
    Beiträge: 245

    BeitragVerfasst am: 18.01.2016, 17:45    Titel:
    Hi

    Ich kann nur von meinen Erfahrungen reden und ich habe wirklich keine Probleme. Ich habe alles sauber ausgeshimmt, Pflege die Kugellager recht intensiv (wie eigentlich alles an meinen Fahrzeugen). Ich musste schon seit Ewigkeiten keine Differentiale mehr erneuern denke dies ist auf die Shimmarbeiten zurückzuführen.

    Ansonsten kontrolliere ich immer die Lager nach dem Fahren und wenn eines hinüber ist wird dieses ausgewechselt, so dass keine grossen Folgeschäden entstehen.
    Beim Yeti musste ich jedoch noch keine Lager wechseln
    _________________
    Die Lebenden

    Traxxas E- Revo Brushless, HPI Savage Flux HP, Xrax XB9e, Team C Torch E, Axial Yeti XL, Traxxas Slash 2WD (Skateparkbasher),
    Sakura XI, Arrma Kraton

    R.I.P
    Hpi Bullet ST Flux, Hpi Trophy Truggy Flux, Traxxas ERBE + Traxxas Slash 4x4 LCG, Tamiya TT-01 + DF-02, Kyosho Dnano
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Großmodelle » Axial Yeti XL Vorbereitungen » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13 ... 18, 19, 20  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Ersatzteil ASB1 / YETI 1:10 +Reifen stefan1980 4 21.05.2017, 23:32
    Keine neuen Beiträge Yeti XL Vanguard AE-4 XL Marco Yeti 1 13.11.2016, 19:39
    Keine neuen Beiträge Axial Yeti Score Kit xXIngrimmschXx 0 30.10.2016, 21:39
    Keine neuen Beiträge Axial Yeti Score Trophy Truck - Vorstellung TomTom191 0 17.06.2016, 08:53
    Keine neuen Beiträge Axial Yeti Haens 19 05.01.2016, 00:45

    » offroad-CULT:  Impressum