RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17 ... 129, 130, 131  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    JaJoKo
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 17.01.2006
    Beiträge: 623

    BeitragVerfasst am: 01.07.2007, 13:34    Titel: Re: Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator
    Eine Sony V2? Also meine V1 schnall ich sicher nicht drauf, ist mir etwas zu gefährlich/teuer.
    _________________
    [VERBORGEN]
    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 08.07.2007, 16:55    Titel:
    Cool sieht gut aus das teil und für den Preis Smile
    Nach oben
    Beni
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 22.05.2005
    Beiträge: 179
    Wohnort: Deutschland, nähe Karlsruhe

    BeitragVerfasst am: 08.07.2007, 20:13    Titel:
    Oha! Die arme Cam!
    Mal ne Frage, wie ist das mit den Schrauben am Reely, sind die Metrisch oder Zöllisch? Denn ich will mir einen für den Herbst/Winter zulegen mal so bisschen durch den Wald jagen mit dem und evt. auch noch Brushless verbauen.
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 09.07.2007, 20:19    Titel:
    Die Schrauben sind alle metrisch, aber die Achsen und Lager sind zöllig.

    Auch die Stoßdämpfer-Befestigungsmuttern sind zöllig, aber dafür reicht der inkludierte Steckschlüssel.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Rx*
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.07.2007
    Beiträge: 400
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 30.07.2007, 23:06    Titel:
    Hab da ma ne ganz doofe Frage zu den MRs...

    Welches sollte ich am besten für nen 12*3Turner nehmen ? Will eigentlich auf Kieswegen und kurzen Grasflächen fahren. Meint ihr zum Standart-HZ geht ein 13er MR ? Oder noch kleiner ?

    Gruß Rx*
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 01.08.2007, 00:54    Titel:
    Ich glaube ein 13er ist fast schon zu klein (ohne aber jetzt den Motor, deinen Fahrstil etc. ) zu kennen.

    Rein vom Gefühl her würde ich mit 14-15 Zähnen anfangen, aber das 13er sollte nicht schaden.
    Notfalls musst halt das Timing des Motors zurückstellen, damit er nicht bei geringer Last viel zu hoch dreht. (und damit auch wieder heiß wird)
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Rx*
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.07.2007
    Beiträge: 400
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 03.08.2007, 16:38    Titel:
    Vielen Dank, morgen wird ein Satz eingekauft und getestet höhö

    Zuletzt bearbeitet von Rx* am 03.08.2007, 16:39, insgesamt 2-mal bearbeitet
    Nach oben
    mcchip
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 06.08.2007
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 08.08.2007, 10:21    Titel: Re: Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator
    Bernd F hat Folgendes geschrieben:

    Teile gibt es sicher längerfristig.

    Bernd


    Hallo an alle Fachleute hier im Forum!

    Weiß jemand ob es die Teile noch gibt? Habe Bernd eine PN geschrieben, aber noch keine Antwort erhalten (Urlaub?).

    Wie emfpindlich ist denn der X-Cellerator? Kann man damit mal ne Woche zum üben rumfahren oder ist die Bruchgefahr nur beim bashen oder nach tuning da?


    Ich habe viel hier gelesen aber noch nicht die Prioritäten verstanden:

    Was soll ich am Anfang unbedingt austauschen?

    Das Reely-Ritzel?
    Wo bekomme ich ein besseres (Bitte eine PN mit anständigem Händler an mich)?

    Was ist für einen absoluten Anfänger noch wichtig?

    Stoßdämpfertuning?

    Welches Öl ist nun für Gras ok (ich habe zwischen 25 und 40 alles gelesen aber nur Fragezeichen verstanden...)?

    Wo gibt es geschlossenporigen Moosgummi?

    In dem offroad-cult Test bericht steht:
    "Ein neues Chassis samt (wortwörtlich) konservativer Fahrweise, oder umfangreiche Verstärkungsmaßnahmen auf eigene Faust."

    Leider ist beim Klick auf den Link, vor kurzen, nur eine tote Seite gekommen, jetzt die Startseite des Forums. Gibt es irgendwo die Anleitung wie man das Chassis verstärken kann (falls es BerndF´s Kit nicht mehr gibt).

    Fragen über Fragen.....

    Würde mich über ein paar Antworten sehr freuen - Vielen Dank auf alle Fälle schon jetzt im voraus!

    McChip
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 08.08.2007, 10:57    Titel:
    Herzlich willkommen in unserem Forum!

    Danke für den Hinweis mit dem toten Link - so ein Forumsumzug, wie wir ihn vergangenes Monat hatten, bringt leider immer wieder Überraschungen mit sich.
    Aber den Thread hast du nun ohnehin gefunden Wink

    Ich fahre den X-Cellerator immer noch stock bis auf Dämpfertuning, Ritzel und Motor (mit den Originalkomponenten macht's einfach keinen Spaß Wink )

    Die Chassisschwäche macht sich im normalen Fahrbetrieb (wenn du keine Fehler machst) eigentlich nicht bemerkbar, zumindest bei meinem. (andererseits haben glaube ich hier schon Leute geschrieben, denen das Chassis nach einer moderaten Sprunglandung gebrochen ist)

    Zum Volumsausgleich: der "normale" Moosgummi (vom C...) dürfte funktionieren. EPP kannst du auch verwenden (zur Saison passen, wenn du einen dieser elastischen Styro-Schwimmschläuche in die Finger bekommst und ein Eckerl abschneidest)
    Normales Styropor geht leider nicht, da die Partikel nicht fest genug zusammenhalten - dann hast du Flocken im Stoßdämpfer Smile

    Stoßdämpferöl: wichtig ist hier, wie der Boden unterm Gras beschaffen ist.
    "Golfrasen" -> hartes Öl 30 ... 40wt
    "begrünte Buckelpiste" -> weiches Öl 20 ... 30wt

    Der Dämpferschutz ist ebenfalls wichtig!

    Ansonsten musst du fürs Erste nichts machen, aber wahrscheinlich wirst du bald einen stärkeren Motor nachrüsten (ich würde nicht unter 17 Turns gehen, darunter steigt der Wartungsaufwand schon ordentlich an, vor allem bei den "Billigmotoren" unter 40€

    Zum Ritzel: 48dp Verzahnung muss es haben. Zähnezahl hängt vom Motor ab (ich fahre im Moment einen 23-Winder mit 21 od. 23 Zähnen, das ist aber auf der Wiese schon sehr viel)
    Bezugsquelle ... sollte eigentlich jeder Händler, der einige Elektromodelle außer Tamiya führt, in deiner Gegend haben, Online-Shops sowieso!
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Libelle
    neu hier



    Anmeldedatum: 07.08.2007
    Beiträge: 3

    BeitragVerfasst am: 08.08.2007, 14:43    Titel:
    Hallo,

    da hänge ich mich doch gleich mal dran. Mir geht es ähnlich wie McChip. Da ich mich mit meinem Carson CR-4B Verbrenner nun genug geärgert habe (habe den Motor nie richtig zuverlässig zum Laufen bekommen), und nun endlich eine Graspiste mein eigen nenne, die aber ringsum bewohnt ist, wollte ich gerne auf Elektro umsteigen.

    Nachdem ich nun auch schon seit Tagen alles gelesen habe, sehe ich nun vor lauter Turns den Boden nicht mehr. Also muß ich doch auch ein paar Fragen stellen:

    1. Da ich noch keinen Regler etc. habe, würde ich den X-Cell gerne direkt mit einem Brushlessset ausrüsten. Hat jemand mit einem im X-Cell gute Erfahrungen gemacht und kann mir eins mit passendem Ritzel für kurzgras empfehlen, das reinpasst und die Kiste nicht gleich übermotorisiert? Oder ist das Mumpiz und man sollte doch lieber auf Standard bleiben. (Ich wollt halt nicht gleich nach zwei Monaten wieder ne neuen Regler kaufen müssen...)

    2. Kann und sollte ich die Servos, Empfänger und Steuerung meines CR-4B verwenden, oder braucht es hier was neues? Welche Stärke braucht der Lenkservo? (Freund von mit protzt immer mit seinen Stellkräften bei seinem Carson Raptor, aber ich denke, das ist ein anderes Kaliber.)

    Ansonsten bin ich so verwirrt, dass ich schon fast geneigt bin mir ein RTR wie den Rustler zu kaufen.....

    Vielen Dank für Antworten.
    Andi


    PS: Soll ich mal schleimen? Nee, im Ernst. Dieses Forum erscheint mir immer noch das kompetenteste zu sein. Was man sonst so alles liest..... Embarassed
    _________________
    Tschüss Libelle
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17 ... 129, 130, 131  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge B. Falkenhain , alias Elektroman99 Elektroman99 0 28.09.2016, 10:46
    Keine neuen Beiträge Reely Micro Dune Fighter kann nicht langsam fahren! Mad Beast BL 8 11.09.2016, 16:00
    Keine neuen Beiträge Reely Dune Fighter Erfahrungen SepplMatze 8 04.05.2016, 11:15
    Keine neuen Beiträge Conrad-Offroad-Masters 2015 laborkittel 3 04.11.2015, 14:29
    Keine neuen Beiträge Traxxas E-Revo Brushless oder Reely Carbon Fighter Brushless Klonkrieger 13 20.07.2014, 20:45

    » offroad-CULT:  Impressum