RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24 ... 31, 32, 33  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 10.06.2010, 20:44    Titel:
    Dann kannst du auch über dem Wege der Gewährleistung Nachbesserung fordern, und musst dich nicht auf die Garantieschiene verlagern.

    Und nun bitte wieder zurück zum Thema!
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Servant of God
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 21.08.2005
    Beiträge: 2345
    Wohnort: Schärding / Austria

    BeitragVerfasst am: 12.06.2010, 12:35    Titel:
    Neue Lipo Erfahrungen bei mir:

    @SLS 5000er im Hardcase mit fixen Kabeln: Ich hab die Akkus auch, bin damit sehr zufrieden. Habe wegen den Kabelausgängen neulich das Hardcase geöffnet, die Kabel zusätzlich bis zur Lötstelle mit Schrumpfschlauch überzogen, und die öffnung größer gedremelt. Scheint nun ganz passabel zu sein. Evtl. spritz ich noch mal Silikon rein, dass sie ganz dicht sind.

    @Flightmaxx 4000er im (roten)Hardcase: Habe von denen nun auch 2 Stk. im Summit in Verwendung. Zumindest in diesem nicht so stromfressenden Auto stehen sie den SLS 4000er Lipos um nichts nach. Preislich hat es sich zwar wegen Zoll nicht wirklich rentiert - nur ~20 Euro gegenüber dem D-### Händler ### gepsart, bei ca. 5 Wochen Wartezeit. War aber auch kein Griff in die Hose - Fazit: Passt!

    Offtopic: Werde mir evtl. einen Slash 4x4 kaufen, da dürfen die Akkus dann auch zeigen was sie bei solchen Anwendungen können.
    _________________
    Jesus liebt Dich!

    www.soulsaver.de
    www.subaru-community.com
    Nach oben
    wite cheeze
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 18.04.2010
    Beiträge: 37
    Wohnort: Regensburg

    BeitragVerfasst am: 18.06.2010, 22:09    Titel:
    also ich fahre in meinem slash vxl 1:16 einen 2200mAh turnigy 2s 30c lipo (habe 2 stück davon).
    ich war eigentlich sehr zufrieden mit den lipos. ich habe gute erfahrungsberichte gehört und selbst auch gute gemacht.
    dennoch musste ich nun einen der beiden akkus (ca. 3 monate alt) entsorgen, da er sich aufgebläht hatte. zuvor hatte ich ihn gerade einmal 1,5 wochen vollgeladen gelagert.
    es wundert mich schon sehr, dass dieser lipo jetzt schon kaputt gegangen ist.
    bevor ich ihn entsorgt habe, habe ich ihn eine nacht lang in einen topf mit salzwasser gelegt, damit er vollständig entladen ist.
    trotzdem möchte ich diese akkus nicht schlecht machen, da sie für ihr preisleistungsverhältnis immer noch gut sind und perfekt in den kleinen slash passen.
    außerdem überlege ich mir, ob ich mir nicht doch noch einen turnigy 2200mAh zulege.
    _________________
    Slash VXL Brushless 1:16 4WD
    Tamiya Top Force 1:10 4WD mit Carson Brushless 10T
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 18.06.2010, 22:59    Titel:
    1,5 Wochen is jetzt ned viel das ist Richtig,
    leider Blöd, darum Lipos lieber nie länger als 1-2 Tage Vollgeladen rumliegen lassen.
    Nach oben
    wite cheeze
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 18.04.2010
    Beiträge: 37
    Wohnort: Regensburg

    BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 10:04    Titel:
    Wie lagert dann ihr eure lipos?
    also ich lade sie meistens voll, lege sie in einen druckkochtopf und lade sie spätestens nach 2 wochen nach, wenn ich bis dahin nicht gefahren bin.
    _________________
    Slash VXL Brushless 1:16 4WD
    Tamiya Top Force 1:10 4WD mit Carson Brushless 10T
    Nach oben
    coty
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 09.05.2010
    Beiträge: 27
    Wohnort: 24616

    BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 10:07    Titel:
    crack123 hat Folgendes geschrieben:
    1,5 Wochen is jetzt ned viel das ist Richtig,
    leider Blöd, darum Lipos lieber nie länger als 1-2 Tage Vollgeladen rumliegen lassen.

    Das erschreckt mich jetzt auch ein wenig, da ich die LiPos immer voll lagere, um direkt losfahren zu können, wenn ich mal Lust habe.

    Ich dachte, dass wäre einer der Vorteile von LiPos?!


    Gruß

    coty
    Nach oben
    Servant of God
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 21.08.2005
    Beiträge: 2345
    Wohnort: Schärding / Austria

    BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 11:59    Titel:
    [quote="coty"]
    crack123 hat Folgendes geschrieben:
    Das erschreckt mich jetzt auch ein wenig, da ich die LiPos immer voll lagere, um direkt losfahren zu können, wenn ich mal Lust habe.

    Ich dachte, dass wäre einer der Vorteile von LiPos?!


    Gruß

    coty


    Ich lagere meine Lipos auch immer voll, damit ich diese gleich verwenden kann. Manche Hersteller sagen, man sollte Lipos nur 60% vollladen zur Lagerung. Meine bis jetzt verwendeten Akkus (Kokam, SLS, Yuntong, Zippy) haben´s bis jetzt alle gut vertragen - auch wenn sie über den Winter 5-6 Monate lagen. Die Lagerung erfolgt beim mir in einem Alukoffer, darin ist noch jeder Akku einzeln in einem Liposack verpackt.
    _________________
    Jesus liebt Dich!

    www.soulsaver.de
    www.subaru-community.com
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 13:50    Titel:
    also ein Kokam H5 5000mAh ( 2 Zyklen alt) lag 1 monat Voll herum und danach war 1 Zelle Tot bzw aufgebläht, 85 Euro kaput, hattest dann vlt Glück.
    Nach oben
    spinsV8
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 11.02.2010
    Beiträge: 2500
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 14:15    Titel:
    soll man auch nicht voll lagern! Wink
    meine lagern immer bei ~3,8V p.Z.!

    LG
    _________________
    www.nolimits-rc.at
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 19.06.2010, 14:21    Titel:
    Ging auch an die Kolegen davor Very Happy
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24 ... 31, 32, 33  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 10:03
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 13:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 12 15.04.2017, 10:32
    Keine neuen Beiträge Frage zu Funke "Tactic TTX300" whiterabbit 4 30.03.2017, 19:23

    » offroad-CULT:  Impressum