RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9 ... 31, 32, 33  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 05.05.2008, 14:34    Titel:
    Wollte dir gerade auf deine PM antworten - na dann lasse ich sie hier gleich mit einfließen Wink

    - Deine 5000er VTEC Lipos sind so ziemlich die schlechtesten Zellen, die man bei uns originalverpackt kaufen kann. Sie haben eine für 5000er Zellen extrem niedrige Kapazitätsausbeute von ca. 85%, und zudem haben einige Tests auf Fliegerseiten gezeigt, dass die VTecs offenbar nur 10-15C Stromlasten verkraften, was im 1/8er zu wenig ist.
    Also nochmal: kein Vergleich zu leistungsfähigen Lipos!

    - Mit Maxamps habe ich keine Erfahrungen, was für die aber äußerst interessant sein könnte, sind die 5000er H5-Kokams: Langlebig, Leistungsfähig, Hohe Kapazitätsausbeute (~98%) und ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

    - Weniger bekannt, aber deswegen nicht minder empfehlenswert könnten die "Stefans-Liposhop" SLS ZX Akkus sein - nur bin ich mir da im Moment nicht sicher, ob geeignete Kapazitäten verfügbar sind.

    - Yuntong: Die alten hatten eine gute Kapazitätsausbeute, aber nur 15C nomnnelle Strombelastbarkeit - das wird wiederum eng. Mit den neueren Serien habe ich noch keine Erfahrungen.

    - Trakpower > Hardcase! Ansonsten teurer als Kokam bei vergleichbarer Kapazität und geringerer Stromfestigkeit aber steilerem Spannungsabfall gegen Ende.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    ron63
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.09.2007
    Beiträge: 451
    Wohnort: Vösendorf

    BeitragVerfasst am: 05.05.2008, 14:55    Titel:
    danke für deine antwort!
    ich denke,ich werde mir doch die maxamps 6000er bestellen.
    ich bekomme nämlich die akkus mit den seitlichen anschlüssen nur schwer in die halterung und die trackpower sollte ich wohl eher bleiben lassen.
    ich hoffe,das wird nicht allzu verkehrt sein,oder?
    gruß
    ron
    Nach oben
    ron63
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.09.2007
    Beiträge: 451
    Wohnort: Vösendorf

    BeitragVerfasst am: 09.05.2008, 13:26    Titel:
    gibts die trackpower eigentlich nur beim robitronic,oder sind die in österreich,bzw. deutschland noch irgendwo erhältlich?
    antwort vielleicht bitte mit händlerlink per pm.
    danke und gruß
    ron
    Nach oben
    pako1979
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 09.04.2008
    Beiträge: 166
    Wohnort: Gleisdorf

    BeitragVerfasst am: 14.05.2008, 12:24    Titel:
    Hat einer von Euch schon erfahrungen mit den MEX-Lipos vom Schweighofer gemacht ?? oder soll ich lieber Kokam H5 kaufen ??

    mfg pako
    Nach oben
    yappa
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 07.05.2007
    Beiträge: 331
    Wohnort: Landshut/Bayern

    BeitragVerfasst am: 22.06.2008, 00:29    Titel:
    Neuer Akku

    Trackpower 3200 wieder im goldenen Harcase
    Innen sind Flightpower 2s2P
    Verkabelung innen sind großzügige 4qmm Kabeln was doch für eine hohe Endladeleistung spricht

    Sind im Stickpackformat was die Länge und Breite angeht 137mmx47mm
    Nur die Höhe ist geringer als bei den 4900 20,8mm

    Einladeleistung waren bisher immer ca 3200mAh

    Belastung liegt bei 20c (64A)
    Peak liegt bei 40c (128A)
    Gewicht 193 g
    Nach oben
    alphaaut
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.08.2008
    Beiträge: 132

    BeitragVerfasst am: 27.08.2008, 23:02    Titel:
    Hi hab jetzt heute meinen neuen vtec 2sip lipo mit 1800mah zum ersten mal gelanden, dann entladen mit 2,5A und bis 3,3V pro zelle und dann wieder vollgeladen.
    beim entladen sind 1575 mah rausgegangen
    und beim laden wieder 1545 mah rein.
    Ist doch sehr ernüchternd morgen kommt der 2. pack dran hoffentlich is der besser.

    mfg
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 28.08.2008, 06:35    Titel:
    1545 mAh sind ca. 86% der Nominellen Kapazität
    Ich bin mit meinem 5000er Vtec (s. irgendwo am Anfang dieses Threads) auf denselben Wert gekommen.

    Ernüchternd - jawoll, aber scheinbar leider die Regel, weshalb ich in der VTec-Preisklasse lieber Yuntong empfehle.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    alphaaut
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.08.2008
    Beiträge: 132

    BeitragVerfasst am: 28.08.2008, 10:15    Titel:
    so der 2. vtec lipo 1800 hat beim 1. Entladen auch nur 1592 mah hergegeben.
    wieviel ich reingeladen hab editier ich nachher rein.

    weiss jemand hat man eine chance ihn zurückzuschicken und geld zurückzubekommen beim lindinger ?
    um das geld was die 2 gekostet haben bekomm ich 3 sls mit 2200mah.

    îch schäzt ich werd die SLS probieren nächsten monat.
    jetzt muss ich erstmal auf mein 2. packet mit regler und motor warten und dann bis samstag da bekomm ich erst das auto.


    mfg
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 28.08.2008, 10:24    Titel:
    Zitat:
    weiss jemand hat man eine chance ihn zurückzuschicken und geld zurückzubekommen beim lindinger ?


    Rückgabe kraft Fernabsatzgesetzes? Wenn du an den Packs noch nichts herumgelötet hast (Stecker..) würd ich es versuchen.

    Die SLS-ZX Zellen sind diser Vtec-Generation (wie es mit den neuen Competitions aussieht, weiß ich noch nicht) auf jeden Fall überlegen: ca. 98% Kapazitätsausbeute, hohe Leistung und rapider Spannungsabfall am Entladeschluss.

    Ich würde diese SLS-Zellen von der Qualität her eher mit Kokam vergleichen.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    alphaaut
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.08.2008
    Beiträge: 132

    BeitragVerfasst am: 28.08.2008, 10:27    Titel:
    is aber ein anderer stecker drauf ;(
    naja pech gehabt.

    mfg
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Der "Lipo-Erfahrungsberichte" Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9 ... 31, 32, 33  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 11:03
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 11 15.04.2017, 11:32
    Keine neuen Beiträge Frage zu Funke "Tactic TTX300" whiterabbit 4 30.03.2017, 20:23

    » offroad-CULT:  Impressum