RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

S8 TX Team Kit + TX-e Umbausatz. Fragen

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » S8 TX Team Kit + TX-e Umbausatz. Fragen » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 20, 21, 22  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 17.04.2011, 20:48    Titel:
    So jungfräulich sauber! Du fährst auch die cityBlock; anfangs war ich nicht sicher, ob die was taugen. sind aber echt spitze.
    Hinten hats mir die Dämpfersocken eingedreht?! Rechts sosehr, das der Dämpfersocken sich gelöst hat, links total eingedreht. Hab ich noch nie gesehen.
    Und nochmal muss ich sagen, das Ding geht spitze. Wobei ich ja noch die Dämpfer machen muss, es wird also noch besser.
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 18.04.2011, 06:29    Titel:
    Mittlerweile aber nicht mehr so jungfräulich Wink
    Das sind Proline Caliber. M2 an der VA und M3 an der HA. Haben sehr gut Grip auf unserer doch sehr staubigen Piste. Die Bow Tie fahre ich am Slash 4x4. Sind ebenfalls keine schlechten Reifen für diesen Untergrund. Aber ich dachte ich probier mal dieses Profil. Rein vom Gefühl her sind die sogar ein klein wenig besser als die Bow.
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 18.04.2011, 19:04    Titel:
    ich habe mir heute eine neue Motorhalterung gebaut. Es ist wieder eine Composit-Konstruktion geworden, allerdings dieses mal mit Epoxyd statt Carbon. Alu alleine flext zuviel, das Epoxyd ist arg steif. Der Aluwinkel wiederum sichert die Wärmeabfuhr. Die letzte Halterung hat super gefunzt, hatte kaum Ritzelverschleiß.

    Ich weiß, dass das entgegen der üblichen Trends ist und auch nix mit CNC-Fräse zu tun hat. Aber ich will einfach was mit eigenen Mitteln schaffen, anstatt was zu kaufen (mittlerweile gäbs ja genug Auswahl). zur Verfügung standen mir normale Feilen, Bohrer und Sägen.

    Die ursprüngliche Konstruktion von LRP wurde angepasst, damit ja der Akkuhalter Platz hat. Das meinte ich mit gummigelagert:

    die montierte Halterung:


    vg
    flo
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 22.04.2011, 15:23    Titel:
    Ich habe nun die braunen Federn verbaut, komischerweise sind die alten braunen, die ich noch hatte, etwas dünner als die braunen "very hard". So habe ich die etwas dickern braunen ich hinten eingebaut, passt super, dazu 700er Öl. Ein Paar Dicke Braune Federn vo. habe ich über, bei Interesse P.N.

    Leider ist mir der Regler heute lichterloh abgefackelt:





    ich vermute, dass Sand reingekommen ist und zum Schaden geführt hat. zuvor war alles ok. Ich werde den Regler gleich von Anfang an modden, d.h. deckel ab damit mehr Luft ran kann, und unten in Harz oder Plasti-dip gießen. Abgesehen davon wars ein super Regler...

    trotzedem frohe Ostern an alle
    flo
    Nach oben
    Umlüx
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 14.12.2007
    Beiträge: 620
    Wohnort: Klagenfurt

    BeitragVerfasst am: 22.04.2011, 15:44    Titel:
    bin auch am überlegen den regler zu befreien. aber ob plastidip nicht zu weich sein wird zum eingießen?
    _________________
    The Umlüx Project
    Liporacer Klagenfurt
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 22.04.2011, 15:55    Titel:
    ja, vermutlich. aber es wäre reversibel. Als ich den Regler vom Mantis in den LRP transferierte, hab ich ihn gereinigt. Da war eine Handvoll Sand drin. Das will ich zukünftig vermeiden. Das obere Gehäuse bringt nicht viel, ausser dass sich Steinchen verheddern können. Deswegen hat sich schon zweimal der Regler autom. abgeschaltet.
    eine Alternative wäre vielleicht Sikaflex, das etwas fester wird, oder von mir aus hochwertiger Silikon. Auf alle Fälle ist das vermutlich so im Urzustand nix.
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 23.04.2011, 20:26    Titel:
    nachdem Desaster mit den dämlichen Radmuttern hab ich mich mal vorsorgehalber eingedeckt (ist schon beinahe XRAY Niveau... welch Verpackung für "einfache" Radmuttern, grenzt an Verschwendung):



    passen auf 3 meiner Modelle (Summit, Flux und S8TXe)

    da das Traxxas blau nicht dem LRP blau entspricht, hab ich mir einige Special Edition in Alu Natur geordert Wink (oder doch nur ent-eloxiert?)


    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2122

    BeitragVerfasst am: 24.04.2011, 10:18    Titel:
    schick... das sollte 'ne Weile reichen Wink
    im Taschenlampenforum hab ich gelesen, dass man mit Rohrreiniger ganz gut ent-eloxieren kann. Und Eloxieren kann man wohl auch mit Hausmitteln:
    http://www.electronic-thingks.de/de/eloxieranleitung.html
    Nach oben
    fideliovienna
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 17.06.2010
    Beiträge: 1474
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 24.04.2011, 20:55    Titel:
    Enteloxieren geht am besten mit Natronlauge (darum auch Abflussreiniger, ist meist der Hauptbestandteil)

    Aber aufpassen mit Natronlauge und ähnlichem, erstens erhitzt sich Wasser beim Lösen der Chemikalie sehr stark (kann auch zu kochen beginnen und es können Siedeverzüge entstehen) und Natronlauge ist ein absoluter Augenkiller, also ja nichts in Auge kommen lassen.

    Wenn ihr fertig seid die Teile kurz in Essig legen, dann braucht Ihr nicht ewig nachspülen. Wenn wenn ihr nur mit Wasser nachspült brauchts sehr lange bis wirklich die ganze Lauge weg ist.
    Nach oben
    Umlüx
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 14.12.2007
    Beiträge: 620
    Wohnort: Klagenfurt

    BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 10:49    Titel:
    ich hab jetzt mein setup gefunden denke ich. 6S ist zwar extrem lustig, aber unsere strecke ist dafür zu klein Very Happy
    ich bin jetzt bei 4S 46/15 und das passt mir recht gut, nur der motor wird immer noch recht warm..
    da mein revo aber auch immer noch nur dumm rumsteht bin ich am überlegen, den S8 einen CC 2650 zu verpassen und mit dem 11er oder 13er ritzel zu fahren.
    _________________
    The Umlüx Project
    Liporacer Klagenfurt
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » S8 TX Team Kit + TX-e Umbausatz. Fragen » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 20, 21, 22  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Team Asso RC8B3.1e othello 6 18.11.2017, 10:05
    Keine neuen Beiträge Arrma Kraton: Fragen zu Raedern und Servo whiterabbit 7 23.07.2017, 16:40
    Keine neuen Beiträge Fragen zu 1:10er Buggy Blebbens 6 13.05.2017, 10:59
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 20:04
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 12:26

    » offroad-CULT:  Impressum