RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Thunder Tiger e-MTA Testbericht

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger e-MTA Testbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 55, 56, 57 ... 79, 80, 81  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 14.06.2014, 23:27    Titel:
    Er is größer, stabiler und er hat halt dieses Monstertruck Dämpfverhalten was ich total geil finde Very Happy

    Und ausserdem traue ich meinem Terrier keine hohen Sprünge inner Kiesgrube zu <--- und ich fahre ihn lieber auf unserer Rennstrecke hier in MD als inner Kiesgrube deswegen der E-MTA Very Happy

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 15.06.2014, 01:47    Titel:
    Klar macht Sinn Wink
    Nach oben
    Solinger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 13.08.2012
    Beiträge: 172
    Wohnort: Solingen

    BeitragVerfasst am: 27.06.2014, 13:52    Titel:
    Solinger hat Folgendes geschrieben:
    wilgut hat Folgendes geschrieben:
    Hi

    Entweder Thunder Tiger Digital-Servo DS1015 oder Savöx SC-1256TG.

    Der DS1015 hat 14,5 Kg und der Savöx 16 kg Stellkraft. Beide sind gut wobei der Savöx billiger ist. (hab auch einen Savöx beim alten drinnen).

    Servo Saver den was du jetzt hast Smile brauchst nix neues. Falls du noch Garantie hast, Thunder Tiger eine Email hinschreiben mit Rechnung im Anhang, so hab ich es gemacht, innerhalb von 3 Tagen da gewesen.

    LG

    Hab den Wagen am 29. August 2013 gekauft. Nun sind ja nur die ersten 6 Monate, wo ohne Nachfrage ausgetauscht wird. Danach muss man laut Gesetz beweisen, daß der Fehler schon vor dem Kauf vorhanden war (was faktisch unmöglich ist). Oder ist Thunder Tiger so kulant!?

    So, Leute!

    Gerade ist von Thunder Tiger der kostenlose Ersatzservo gekommen, leider wieder ein DS1510MG mit 10kg Stellkraft. Confused Aber besser als nichts, bin gespannt, wie lange der mit den Seben-Reifen hält. Bin morgen und übermorgen auf dem "HOT Eifel 2014" in Mechernich, da wird der Servo ziemlich gefordert. Wenn der neue Servo auch kaputt geht, hole ich mir den größeren oder direkt den Savöx. Confused
    _________________
    Tschüss,
    A.

    1.) Thunder Tiger e-MTA 1:8 4WD Monster Truck BL an 4S (8 Stück NVISION 2S-4500mAh-60C), 2 Stk. NVISION 2S-8000mAh-90C, Spektrum DX3C Funke.
    2.) Intech BR-6 E 4WD 1:8 BL Wettbewerbsbuggy.
    3.) Tamiya Super Fighter GR 2WD Buggy DT-02 1:10 mit Ölis, Alu-C-Hubs , Kugellagern und BL-Combo Ansmann W6 Funke.
    4.) Ladegerät Hype X200 Quattro (4 x 50 Watt, max 5A)

    ---> Mein 1. e-MTA Bashing-Video, ---> Mein 2. e-MTA Bashing-Video
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 27.06.2014, 14:21    Titel:
    für den Savöx (HV) musst du aber vorteilshalber die BEC Spannung erhöhen... fährst du mit dem originalen Regler der beim EMTA dabei war?

    hast du dazu ein Programmiergerät oder eine Karte und gibt es da diese Einstellungsmöglichkeit überhaupt?
    ...ansonsten brauchst du ein externes BEC.

    Ein Kollege hat gerade umgerüstet und ist mehr als nur "entzückt" vom Savöx.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 27.06.2014, 14:30    Titel:
    Savöx sind halt Stromfresser!
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 27.06.2014, 16:13    Titel:
    Du verwechselst gerade Äpfel und Birnen...
    ...ohne (genügend) Strom reisst es dir die Spannung sowieso zusammen.

    Es geht jedoch um die Spannung nicht um den Strom...
    Darum ist die Angabe der Servos immer in der Form beschriftet "Geschindigkeit/Kraft@Volt"
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 27.06.2014, 16:20    Titel:
    nope es geht um strom (ampere) die savöx ziehen verdammt viel strom und haben schon den einen oder anderen regler zum abrauchen gebracht.

    ich weiss schon wovon ich rede.
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 27.06.2014, 16:30    Titel:
    Offensichtlich nicht... oder du redest von was anderem... Wink


    nochmal für den Elektroniklayen:
    Du hast eine Spannungsquelle, genannt BEC.
    Diese liefert eine konstante Spannung, meistens 6V und ist meist bis max. 3A belastbar.

    Die Spannung wird verwendet für:
    - Regler Intern
    - Empfänger + Servos
    - und was sonst noch am Empfänger dran ist (Zb. LEDs)

    wird nun die Spannungsquelle mit mehr als 3A belastet bricht die Spannung zusammen, der Strom wird natürlich abnehmen da es sich um einen Schaltregler handelt. Entscheidend ist aber die Spannung.

    Ein Savöx benötigt sicherlich mehr strom als ein 0815 Servo, wichtig für die Stellkraft und Geschwindigkeit ist jedoch die Spannung welche zusammen mit der Stromaufnahme die Leistung ergibt.

    Also:
    Fixe Spannung, variable Stromstärke definiert durch den verbraucher.
    Folglich sind wir wieder bei: "Geschindigkeit/Kraft@Volt"

    Der Strom bzw. die Leistung wird als Grundvoraussetzung genommen da sich dieser durch die Spannung definiert (bzw. durch den Verbraucherwiderstand).


    ansonsten hättest du nämlich eine Konstantstromquelle wie zb. für LED Ansteuerungen.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen


    Zuletzt bearbeitet von Gluglu81 am 27.06.2014, 16:32, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Solinger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 13.08.2012
    Beiträge: 172
    Wohnort: Solingen

    BeitragVerfasst am: 27.06.2014, 16:32    Titel:
    Gluglu81 hat Folgendes geschrieben:
    für den Savöx (HV) musst du aber vorteilshalber die BEC Spannung erhöhen... fährst du mit dem originalen Regler der beim EMTA dabei war?

    hast du dazu ein Programmiergerät oder eine Karte und gibt es da diese Einstellungsmöglichkeit überhaupt?
    ...ansonsten brauchst du ein externes BEC.

    Ein Kollege hat gerade umgerüstet und ist mehr als nur "entzückt" vom Savöx.

    Hm, ja. Fahre mit dem Originalregler. Dann hole ich mir eben den Thunder Tiger Digital-Servo DS1015. Der dürfte dann besser zum Originalregler passen.
    _________________
    Tschüss,
    A.

    1.) Thunder Tiger e-MTA 1:8 4WD Monster Truck BL an 4S (8 Stück NVISION 2S-4500mAh-60C), 2 Stk. NVISION 2S-8000mAh-90C, Spektrum DX3C Funke.
    2.) Intech BR-6 E 4WD 1:8 BL Wettbewerbsbuggy.
    3.) Tamiya Super Fighter GR 2WD Buggy DT-02 1:10 mit Ölis, Alu-C-Hubs , Kugellagern und BL-Combo Ansmann W6 Funke.
    4.) Ladegerät Hype X200 Quattro (4 x 50 Watt, max 5A)

    ---> Mein 1. e-MTA Bashing-Video, ---> Mein 2. e-MTA Bashing-Video


    Zuletzt bearbeitet von Solinger am 27.06.2014, 17:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 27.06.2014, 17:25    Titel:
    Edit:

    ein externes BEC ist ne gute Sache und absolut empfehlenswert. Mir ist auch schon ein Regler abgeraucht weil der Servo den Geist aufgegeben hat.
    Mit externem BEC passiert einem sowas nicht.

    Dazu kommt, dass durch das externe BEC das Reglerinterne BEC weniger belastet wird und somit der Regler auch weniger warm wird.
    Ein "besserer" Servo benötigt zwangsläufig mehr Leistung, meistens mehr Strom bei höherer Spannung (darum kann man diese bei einem guten BEC auch einstellen).

    Kostenpunkt für ein brauchbares BEC so um die 25 Euro...
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen


    Zuletzt bearbeitet von Gluglu81 am 27.06.2014, 22:03, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger e-MTA Testbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 55, 56, 57 ... 79, 80, 81  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster, oder Vergleichbar Hellfish 0 01.05.2017, 14:18
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster TT-Bush 1 27.11.2016, 11:40
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Sammlung DerAttila 12 01.03.2016, 19:58
    Keine neuen Beiträge DIGITAL-Servo DS1510MG von Thunder Tiger Rüttich 18 20.01.2016, 16:52
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Jackal Haens 3 03.01.2016, 15:45

    » offroad-CULT:  Impressum