RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 40, 41, 42 ... 95, 96, 97  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 28.11.2013, 23:34    Titel:
    Phillip N. hat Folgendes geschrieben:
    ahh k Very Happy

    Weil auf manchen Foren sagense der is 1:16 auf anderen denn wieder 1:10 deswegen wollt ich halt mal nachfragen Very Happy


    1:16er Stampede 4x4 habe ich noch nie gehört. Shocked

    Ich weiss nicht aus welchen Foren du das hast aber ist quatsch.

    Also gut dann hole ich mal bischen weiter aus auch wenn es nix mit meinem Thread zu tun hat.

    Die 1:16er Modelle basieren alle auf dem Mini E-Revo.

    Da gibt es den E-Revo, Summit, Slash, Rally und Grave Digger (2WD) als 1:16er Ausführung.

    Dann gibt es die 1:10er 2WD Monster -> Stampede, Monster Mutt usw.

    Und dann die 1:10er 4WD Modelle Slash 4x4, Stampede 4x4, Rally und den unnötigen Telluride alle basierend auf dem Slash 4x4.

    Alles nachzulesen auf der Traxxas Website.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 29.11.2013, 02:37    Titel:
    Hier ist ein erster Test um zu schauen ob die Spikes meine Reibe ersetzen wird, die ich für mein tägliches "gesundes" Frühstück zu gebrauchen pflege:

    http://www.youtube.com/watch?v=3mgOuJSw59I
    Nach oben
    culi
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 21.01.2013
    Beiträge: 44
    Wohnort: wien

    BeitragVerfasst am: 29.11.2013, 09:58    Titel:
    KLasse Spikes...hast viel Arbeit investiert.

    Verwendest du für die C-Räder eigentlich eine Achsverlängerung?

    ...die Kälte macht leider die Teile ziemlich spröde:
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 29.11.2013, 11:45    Titel:
    @culi: Meinst du Achsverlängerung damit die Spur breiter wird?

    Nein verwende ich nicht, wäre vielleicht aber sinnvoll, das die C-Felge zu wenig Offset haben.

    Und ja das Plasik bricht bei Kälte viel leichter. Aus diesem Grund mache ich auch keine großen Jumps.

    Könntest auf RPM Teile upgraden, die bleiben bei Kälte immer noch recht elastisch.

    PS: Krasse Schanzen da im Hintergrund - wo ist das?
    Nach oben
    culi
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 21.01.2013
    Beiträge: 44
    Wohnort: wien

    BeitragVerfasst am: 29.11.2013, 13:26    Titel:
    PN ist unterwegs, die Radler wollen ja eher unter sich bleiben...
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 29.11.2013, 15:14    Titel:
    Heute die Spikes mal probiert und bin prinzipiell mit dem Resultat zufrieden.

    Das einzige "echte" Problem ist dass die Felgen von den C-Reifen zu wenig Offset haben, wodurch der Truck wesentlich schmäler wird und dadurch auch leichter kippt als mit den Trenchers. Dann sind sie noch bischen grösser (->Schwerpunkt geht rauf) und haben viel mehr Traktion was die Kippanfälligkeit nochmals erhöht.

    Aber die Traktion ist echt krank und kein Vergleich zu den Trenchers. An 4s andauernd Willies trotz Schneeuntergrund. Echt krass.

    Auch die Hexes haben an 4s problemlos gehalten. Sind auch viel tiefer als die von den Stock- und den Trencher Felgen.






    Und die Felge:



    Und ein Vergleich mit den Trenchers:



    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 29.11.2013, 18:05    Titel:
    Also das bei euch die Teile brechen versteh ich net Confused (ja ich weiß das Teile bei Kälte schneller brechen)
    bei uns isses auch schon arschkalt aber ich fahre immer noch im Skatepark mit meinem Hothammer 2 (wo man ja sagt das Mali Racing ne "Billigfirma" ist) und mir bricht gar nichts und das bei knapp 3-4m sprüngen Rolling Eyes

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 29.11.2013, 21:57    Titel:
    Meine Erfahung ist das bestimmte Traxxas Platikteile sozusagen "kältempfindlich" sind. Diese Erfahrung habe ich bei meinem 2WD Slash gemacht.

    Da sind mir hinten die Axle Carriers und vorne der Caster block bei Kälte gebrochen. Nach RPM bzw. STRC Upgrade war dann Ruhe.

    Alles hier nachzulesen: http://www.offroad-cult.org/Board/slash-2wd-brushed-jetzt-brushless-was-bisher-geschah-t24329.html

    Aber bis jetzt hatte ich bei meinem Stampede 4x4 noch keinen einzigen kältebedingten Bruch.

    Heute bei kaltem Wetter an 4s ein paar krasse Jumps gemacht. Stampede hat alles locker weggeseteckt.
    Nach oben
    culi
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 21.01.2013
    Beiträge: 44
    Wohnort: wien

    BeitragVerfasst am: 08.01.2014, 09:43    Titel:
    habe mir vorne Integy drive-shafts eingebaut (26,--EURO aus US inkl. Versand!)...

    bisher (8 Akkuladungen) ohne Probleme. Qualität scheint zu passen!

    leider ist mir ein Teil vom servo-saver gebrochen:
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 08.01.2014, 15:03    Titel:
    Klingt gut mit den Integys. Sonst hört man ja nicht so viel Gutes über diese Firma.

    Wegen dem Servosaver würde ich einfach wieder den Stock verbauen und nicht auf Alu upgraden.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 40, 41, 42 ... 95, 96, 97  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Problem mit Hauptzahnrad beim Stampede 2wd Wicked88 2 12.05.2017, 22:02
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 11:42
    Keine neuen Beiträge Traxxas TRX-4 Offroad Hawk 2 01.05.2017, 19:06
    Keine neuen Beiträge Querlenkerstifte Traxxas Slash TT-Bush 2 29.12.2016, 01:58
    Keine neuen Beiträge Traxxas - Endzeit Summit Backfisch 28 22.12.2016, 18:41

    » offroad-CULT:  Impressum