RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

D.T.N.T.R. (Reely Detonator) Erfahrungsthread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » D.T.N.T.R. (Reely Detonator) Erfahrungsthread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    andyman1979
    neu hier



    Anmeldedatum: 11.05.2012
    Beiträge: 4
    Wohnort: Kiel

    BeitragVerfasst am: 15.05.2012, 18:02    Titel: Servosaver
    Moin, es geht um http://thumbs3.ebaystatic.com/m/m2I5CtV8bxah7MAV2-1f6Ng/140.jpg und http://thumbs2.ebaystatic.com/m/m9M92zGbeO7xrGQifRrKkiw/140.jpg. Selber bauen ist da net so einfach.
    Wer was weiss danke für die Hilfe. Very Happy
    Nach oben
    TheLime
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.08.2008
    Beiträge: 409
    Wohnort: 86391 Stadtbergen

    BeitragVerfasst am: 16.05.2012, 00:03    Titel:
    Ersatzteile für das Ding bekommst Du meines Wissens nur beim blauen Klaus.
    Ob es Servosaver aus Alu gibt weiß ich nicht, meines Erachtens ist es immer noch billiger den Saver zu tauschen, als ein neues Servo zu beschaffen...
    Bei meinem Zünder ist da allerdings auch noch nix gebrochen, trotz meines miserablen Fahrstils...
    _________________
    D.T.N.T.R. @ GM Genius 50 & Leopard Hobby LBA 3650/9T
    Mammoth @ XERUN 150A & Leopard Hobby 4074
    Nach oben
    andyman1979
    neu hier



    Anmeldedatum: 11.05.2012
    Beiträge: 4
    Wohnort: Kiel

    BeitragVerfasst am: 16.05.2012, 17:40    Titel:
    wer ist blauer Klaus?
    Nach oben
    modell-bomber
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 30.10.2009
    Beiträge: 820
    Wohnort: Mainz

    BeitragVerfasst am: 16.05.2012, 17:46    Titel:
    DAS blaue C, auch bekannt als conrad.
    _________________
    Asso ftw:
    RC8.2e, B4 (no more b44 Sad )

    Projekt:
    Hyper 9 --> 2WD!

    www.rhein-main-circuit.de
    Nach oben
    andyman1979
    neu hier



    Anmeldedatum: 11.05.2012
    Beiträge: 4
    Wohnort: Kiel

    BeitragVerfasst am: 02.06.2012, 16:30    Titel:
    Hi Leute, hab mitlerweile die Lenkhebel selbst gebaut. Dafür hab jetzt ein Problem mit vorder Diff. Hab beim C. nachgefragt und keine Hilfe bekommen es wurde mir geraten im Net zu gucken. Bis jetzt erfolglos.
    Kann mir jeman was vorschlagen, es sind nür die Lütten Ritzen die Platt sind. Question
    Nach oben
    Modellbauer45
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 02.02.2013
    Beiträge: 73

    BeitragVerfasst am: 19.02.2013, 22:49    Titel:
    Hi,
    Hast ja aus dem ne richtige spaßkiste gezaubert, und ich finde die Reifen passen pervekt zu dem Detonator Very Happy
    _________________
    Fuhrpark :
    LRP S10 Blast MT (Erfahrungsthread aktiv)
    Nach oben
    McBane55
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 31.05.2013
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 01:29    Titel:
    Hallo alle miteinander Smile

    Da das hier scheinbar die einzige halbwegs sinnvolle Seite im Netz über den DTNTR ist will ich meine Erfahrungen auch mal hier Kund tun Smile

    Also als erstes, ich habe einen DTNTR Brushless. Was interessanter weise enorm viel gebracht hat ist ein anderer Regler. Habe von Absima den Thrust A10 80A verbaut, was erstaunlicherweise mit LiPo Akku (Zippy 35C 5400mah) einen enormen Leistungsschub gebracht hat! (meine NiMh's packten das nicht) Der Schub ist so enorm das ich statt dem originalen 16er Ritzel jetzt ein 26er fahre und ich immer noch aufpassen muss das er sich nicht ständig überschlägt. Reifen Technisch habe ich bisher nur die Originalen und Truggy Straßenreifen drauf gehabt (C Art Nr 237664 - 62). Mit den Straßenreifen ist absolutes Gefühl am Gas angesagt, sonst gibt's unter Garantie einen Überschlag!

    Außerdem habe ich einen echt guten Stoßfänger gefunden. Es ist ein 1:8 Reely für z.b. Monstertruck Destroyer XXL (C Art Nr 234500 - 62). Natürlich musste ich auch dafür rum Basteln, aber das hat gut geklappt. Habe mal ein paar Bilder gemacht









    Entschuldigt den Dreck, war eben noch am Steinbruch und hatte noch keine Lust auf Reinigung

    Die weiße Platte ist eine art Strebe zur Stabilisierung, sehr wichtiges Detail. Habe sie aus einem Stück Plastik von nem Kabelkanal ausgeschnitten. Ansonsten habe ich die originalen Schrauben vom DTNTR u Stoßfänger verwendet plus zwei Spax womit ich den Stoßfänger dann in den Originalbohrungen des Differential Gehäuses verschraubt habe.

    Echt stabil das ding, hat heute am Steinbruch auch wieder ein Paar echt üble Schläge ab bekommen. Gehe nicht grad zimperlich mit ihm um, hatte auch schon beide Querlenker gebrochen Smile hier mein letzter Crash mit dem Baumstamm:





    Soo, sonst kann ich nur Sagen, für den Preis und das was ich mit ihm veranstalte kann ich mich nicht beschweren. Leider bin ich neu in der Szene und habe keine Vergleiche zu anderen Modellen, aber ich denke Preis Leistung ist ok. Ersatzteile habe ich bisher auch immer schnell bekommen auch wenn die Preise vergleichsweise nicht so gut sind. Werde mir bei meinem nächsten Crash wahrscheinlich einfach einen ARR für 80€ holen, dann hab ich ja das meiste doppelt Smile

    Greetz McBane
    Nach oben
    Goosman75
    neu hier



    Anmeldedatum: 29.06.2013
    Beiträge: 2
    Wohnort: Salzburg

    BeitragVerfasst am: 29.06.2013, 18:27    Titel: Hi Leute
    auch ich als Automodellbau Neuling war auf der Suche nach Tipps für den Detonator und bin hier gelandet, kann zwar noch nicht wirklich mit eigenen Tipps und Erfahrungen aufwarten aber ich habe mich trotzdem Mal angemeldet damit sich hier auf der DTNTR Seite was tut.

    Das einzige was ich euch an Erfahrungen mitteilen kann ist der Anbau von den: Reely Tuningteil Alu-Querlenker-Verstärkungsplatten (SEV23471)

    Nachdem mir beim letzten Crasch der Querlenker gebrochen ist und ich diese Verstärkungsplatten bei C. entdeckt habe, dachte ich mir das ich die gleich mit dem neuen Querlenker mitverbaue.

    Sieht zwar erstmal gar nicht so schlecht aus
    und ist auch einfach zu verbauen
    ( wenn man mal geschnallt hat das der 2. Satz Gestänge als Reserve beigepackt sind und nirgendwo eine Anleitung zu finden ist )

    1.jpg (113 KB)


    Kann jetzt nicht sagen ob es bei diesem Crasch (relativ langsame Geschwindigkeit) im Normalfall den Querlenker erwischt hätte aber als Stoßstangen Ersatz sind diese Dinger sicher nicht gedacht. Auch die beigepackten Schrauben sind eher für den Kübel, hab das ganze nach dem ausbiegen jetzt mal mit M3 Schrauben und Selbstsichernden Mutter befestigt.
    2.jpg (121 KB)


    Ich werde mich bei meinem Fahrstil wohl eher an die Idee von MCBane55 anhängen und einen Stoßfänger montieren. Diese Idee ist mir leider selber noch gar nicht gekommen obwohl sie so naheliegen scheint.

    LG Goosman
    Nach oben
    McBane55
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 31.05.2013
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 11.07.2013, 17:07    Titel: Differential und Stoßfänger
    Also kurz zu meinem Stoßfänger den ich ja Beschrieben hatte, der hält immer noch TOP und hat auch schon wirklich nicht wenig mitgemacht! Bin also jetzt doch echt Stolz auf mein Konstrukt Very Happy

    Und kurz zu dem letzten Beitrag von Goosman75, für mein Empfinden ist das mit den Querlenker-Verstärkungsplatten nicht so Positiv. Ich denke wenn die verhindern das der Querlenker bricht dann wird vielleicht wieder an ner anderen Stelle was Kaputt gehen. Deswegen würde ich mir auch keine Alu-Querlenker holen. Kann da nur empfehlen einen zweiten ARR DTNTR zu Kaufen, da hat man gleich 4x Ersatz und auch alle anderen Teile nochmal als Ersatz. Abgesehen von den Müll Differentialen die da verbaut sind Wink wozu ich jetzt auch noch komme.

    So, jetzt zu den Diff's. Also in meinem DTNTR Brushless ist das Diff welches beim großen C unter der Art.Nr. 406233 - 62 geführt wird verbaut. In der ARR Version (von meinem Ersatzteillager Smile ) ist das Standard Diff montiert welches unter der Art.Nr. 236808 - 62 zu finden ist (ich vermute mal auch in den anderen Versionen). Schon mit dem Bloßen Auge beim Zerlegen war mir klar, das hält nie mals so Lange. Deswegen hatte ich einfach mal das GÜNSTIGERE Tuning Diff bestellt und siehe da, es ist das Originale von meinem Brushless DTNTR.

    Mein erstes ist jetzt kaputt gegangen und der Wagen wurde mit wesentlich mehr Leistung betrieben als original (habe statt dem originalen Motorritzel mit 16Z ein Ritzel mit 26Z drin und der überschlägt sich immer noch bei Vollgas). Betrieben wird er meist am Steinbruch unter starken Staub und Nässe Belastungen. Ungefähr 10 Akku Ladungen im Originalzustand mit NiMH Akku und ca. 40 Ladungen im getunten Zustand mit 5400mAh LiPo Akkus hat das Diff immerhin gehalten. Scheint mir, bezogen auf die Berichte von dem billigen Standard Diff, doch eine deutliche Verbesserung zu sein und komischerweise Kostet es auch noch weniger.

    Ach so, Kaputt gegangen war übrigens eins der kleinen beiden Zahnräder die im Prinzip auf den Antriebswellen sitzen. Einzeln habe ich diese Leider nirgend wo gefunden Sad

    Hier noch ein Paar Bilder wo man die Unterschiede zwischen den beiden Diffs sehen kann:


    Das Standard Diff (Art.Nr. 236808 - 62)


    Das Tuning Diff (Art.Nr. 406233 - 62)


    Links Standard, rechts Tuning


    Links Standard, rechts Tuning


    Greetz McBane
    Nach oben
    Goosman75
    neu hier



    Anmeldedatum: 29.06.2013
    Beiträge: 2
    Wohnort: Salzburg

    BeitragVerfasst am: 22.07.2013, 17:39    Titel: Querlenkerhalteplatten
    Hi Leute,
    ja Mc Bane hat recht, diese Verstärkungsplatten haben nur dazu geführt das ich jetzt permanent Probleme mit der Querlenkerhalteplatten hatte.
    Nach dem tausch der Halteplatten ( die alten sind gebrochen )sind mir, nach weiteren Unfällen, jetzt auch noch die Befestigungslöcher der Platten am Diffgehäuse ausgebrochen, und da mir letztes Wochenende auch noch die Mitnehmer an den Hinterrädern gebrochen sind überlege ich jetzt auch die Anschaffung eines ARR DTNTR.
    Mich würde interessieren ob es Sinn macht mir einen ARR zu kaufen und den dann auf Brushles umzurüsten, da ich Moment noch mit Normalen unterwegs bin, oder muss ich mir gleich den Brushless DTNTR kaufen ?
    Hab ja schon gelesen das der Fahrtenregler vom Original Brushless nicht das wahre ist.
    Hat jemand einen Tipp wie ich meine Karre umbauen soll damit ich einen Stabilen, Günstigen aber trotzdem schnelleren Antrieb bekomme ?
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » D.T.N.T.R. (Reely Detonator) Erfahrungsthread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Reely Micro Dune Fighter kann nicht langsam fahren! Mad Beast BL 8 11.09.2016, 16:00
    Keine neuen Beiträge Reely Dune Fighter Erfahrungen SepplMatze 8 04.05.2016, 11:15
    Keine neuen Beiträge Traxxas E-Revo Brushless oder Reely Carbon Fighter Brushless Klonkrieger 13 20.07.2014, 20:45
    Keine neuen Beiträge Passen Conrad Reely 12mm Felgenmitnehmer für Asso SC 10 ? san_andreas 1 10.02.2014, 11:46
    Keine neuen Beiträge Neuer reely kommt am 25. Pierro 4 19.10.2013, 22:57

    » offroad-CULT:  Impressum