RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

HPI E-Firestorm Flux: Info- & Diskussionthread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » HPI E-Firestorm Flux: Info- & Diskussionthread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 49, 50, 51  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 27.08.2008, 08:00    Titel:
    Herzlich willkommen bei uns!

    Der Firestorm mag sicher eine gute Anfängerplattform sein.
    Das Brushless Set des Flux halte ich für den Einstieg jedoch klar zu aggressiv. (Man kann es leider nicht drosseln)

    Ideal wäre m.M. eine Firestorm Roller mit RC und einem Carson Dragster 12T Set, aber der Firestorm ist ja nur als RTR erhältlich, womit bloß noch die "normale" E-Firestorm Version mit Bürstenmotor bleibt.

    @Regler: Hat den irgendjemand schon am Castle-Link getestet?
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    nippi
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 21.05.2008
    Beiträge: 215

    BeitragVerfasst am: 27.08.2008, 10:35    Titel:
    aaron hat Folgendes geschrieben:

    Ich bin jetzt vom 19er oder 20er Ritzel auf ein 16er runter gegangen. Der Speed an 2s sollte damit völlig ausreichen, und überdies habe ich noch eine reale 3s Option, ohne die Komponenten gleich zu überlasten.


    laut cc sind die kleinen regler mit 5700 motor nur bis 2s ausgelegt
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 27.08.2008, 12:04    Titel:
    Nippi, HPI schreibt in der Flux-Anleitung, dass der Einsatz von 3s möglich wäre.
    Ich muss dir bzw. CC allerdings recht geben: selbst mit 2s, sportlicher Fahrweise und kleinerem Ritzel werden Regler wie Motor schon recht heiß - gute 60-65°C.

    Ein paar Bilder von meinem Fluxl in Aktion habe ich auch schon online gestellt - in diesem Thread
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    nippi
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 21.05.2008
    Beiträge: 215

    BeitragVerfasst am: 27.08.2008, 13:56    Titel:
    na denn los! rein mit 3s Smile

    lieber zuviel power beim bashen wie zu wenig

    ps
    schöne bilder machst du immer
    Nach oben
    xtroman
    neu hier



    Anmeldedatum: 17.08.2008
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 29.08.2008, 22:36    Titel:
    wo in AT oder DE kann man denn das
    18er Ritzel und den
    CC USB Link bestellen???

    und kann man den Flux mit der Stock Ausstattung wirklich mit 3S Lipos fahren???

    ciao
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 29.08.2008, 22:59    Titel:
    nippi:
    Zitat:
    lieber zuviel power beim bashen wie zu wenig


    Nachdem du die Bilder gesehen hast: Es ist viel zu viel, ehrlich! Very Happy


    xtroman:
    Wenn du das HPI-Ritzel willst, das müsste sich bei jedem LRP/HPI Händler beschaffen lassen. Zur Standardausstattung gehören dagegen eher Robitronic und GM-Ritzel (welche ebenso passen)

    3s werde ich diesen Sonntag ausprobieren - allerdings mit meinem kleineren 16er Ritzel. Original untersetzt, würde ich dem Antriebsset 3s allenfalls auf Rübenplätzen u.dgl. zumuten.

    Bei der Frage nach dem CC-Link hänge ich mich gleich an!


    @Firestorm Flux:
    Ich muss sagen, ich war äußerst angenehm überrascht, wie gut sich der Flux aus der Schachtel heraus auf Lehm & Kiesboden fährt.
    Wenn man's (wie ich Rolling Eyes ) mit der Drehknopfanlage nicht so recht in den Fingern hat, sollte man den Lenkeinschlag über das Poti links oben etwas reduzieren - der Firestorm dreht dann immer noch enge Kurven, doch das Heck führt wesentlich stabiler, denn bei Volleinschlag neigt es verständlicherweise schnell zum Ausbrechen.

    Das Fahrverhalten kann auf losem Untergrund (für mein Ermessen) mit jenem eines stock Losi XXX-T cr sehr gut mithalten: Die beiden sind sich mit ihrem dominenten Heck recht ähnlich, wodurch sie sich bei schlechten Gripverhältnissen recht elegant fahren lassen. (leider leider kann ich sie nicht mit dem Asso T4 vergleichen - sollte mir wohl einen als Referenztruck zulegen, nachdem der so häufig gefahren wird Wink )
    Das Heck des Firestorms ist sogar noch etwas träger, sodass es im Vergleich zum Losi tendenziell weniger schnell ausbricht, andererseits jedoch wieder schwerer zu fangen ist: Während man den Losi mit leichter Gasrücknahme wieder am Schnürchen hat, muss beim Firestorm schon ein wenig mehr nachgegeben werden. Das kann aber auch an der brutalen Motorisierung liegen.

    Unter "High-Grip" Bedingungen kann sich der Losi mit einem fühlbar präziseren Fahrwerk dann doch deutlich absetzen - Wettbewerbsmodell eben, während der Firestorm mit seinen sehr flexiblen Aufhängungsteilen klar aufs Bashen ausgelegt wurde.
    Auffallen tut das vor allem in Kurven die mehr oder weniger zentimetergenau angebremst werden müssen: Während der (mittlerweile aber auch schon feingetunte) Losi Truck den Punkt fast immer präzise erwischt, ist beim Firestorm Variation angesagt: Je nach Ausgangslage schleicht man am Innenrand um die Kurve oder nimmt mit einem beherzten Drift die Außenlinie. Wär' auch schlimm, wenn's anders wäre - für den Losi nämlich!
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    xtroman
    neu hier



    Anmeldedatum: 17.08.2008
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 20:20    Titel:
    CC USB Link gibts zb bei
    ###edit: Bitte keine öffentlichen Händlernennungen - trotzdem danke Wink ###

    Ich hoffe ich darf die links so reinstellen, ansonsten sind alle leicht per google zu finden

    ciao, Roman
    Nach oben
    ron63
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.09.2007
    Beiträge: 451
    Wohnort: Vösendorf

    BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 21:01    Titel:
    Also ich hab gestern den FLUX Regler mit dem Castle Link genauso easy feintunen können wie den Mamba Max.
    Durch die Reglerkabelschnittstelle funkt das wirklich einfach und man kann dieselben Parameter wie eben beim größeren Bruder einstellen.
    Wenn man sich etwas mit der Übersetzung spielt,bekommt man auch die Temp.probleme in den Griff.
    Für mich ist die MAMBA-Reglerreihe die zur Zeit am Sympathischten. Alle 3, der Sidewinder(im Rustler), der Mamba Max(im Flux) und der Mamba Monster(im HotBodies Truggy) sind mit demselben Kabel und derselben Software easy einzustellen(selbst für eine PC Nudel wie mich). Und alle 3 funktionieren einwandfrei!
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 31.08.2008, 19:14    Titel:
    Sooo Leute, ich komm grad wieder von einer Session heim.

    Zum Thema 3s: Auf der HPI-Webseite steht, dass es der Regler nicht kann, in der Anleitung steht ätsch, kann er doch.
    Nachdem ich mich der Anleitung eher verbunden fühle - und außerdem gerne wissen würde, wie sich ein 5700kV Motor mit 3s anfühlt Very Happy - hab' ichs getan und meine SLS-ZX 3700 (3s1p) hineingepackt.
    Der Akku ist etwas schwerer als die typischen 2s-Hardcase Lipos, was der Wheelie-Tendenz entgegen wirken sollte. Hat aber dann nicht viel geholfen Razz

    Ja, was soll ich sagen. Alle, die schon mal ein Mamba Set mit 3s gefahren sind, können die Sinnlosigkeit des Ganzen bestätigen.
    Der Firestorm verkraftet die immense Leistung gut, man muss jedoch sehr bedächtig beschleunigen und stellt irgendwann fest, dass der Gashebel instinktiv stets Respektabstand zur Vollgas-Stellung pflegt, weil die Geschwindigkeit - nunmehr auf 2s Niveau - ohnehin mehr als ausreichend ist.
    Rafft man sich endlich dazu auf, den Finger noch ein Stückchen stärker zu krümmen, so stellen sich innerhalb kürzester Zeit zwei Erkenntnisse ein:
    a) 40x100m Bashplatz sind ganz schön klein
    b) Gewebeverstärkte Reifen wären eine gute Idee

    Lenkbewegungen auf eher rutschigem Untergrund sollten äußerst bedächtig ausfallen - was mir als Knüppeltiger mit dem Drehknopfsender nicht immer gut gelungen ist.
    Wheelies lassen sich indes vermeiden, wenn der Firestorm mit kurzen, kräftigen Gasstößen auf Höchstgeschwindigkeit beschleunigt wird - die Trägheit (des Fahrzeugs) ist hier auf unserer Seite.

    Für 3s-Schlachten muss das Kegeldiff auf jeden Fall härter abgestimmt sein, wie die folgende Animation zeigt:



    Sobald ein Rad kurz den Bodenkontakt verliert, baloont es durch das offene Diff derart stark, dass der Firestorm schlichtweg umgeworfen wird.
    Hpi bietet zum Diffsperren Federn an, man kann allerdings auch Silikonöl mit ca. 1000-5000cps verwenden.

    Die übrigen Bilder könnt ihr euch wieder hier ansehen!

    Überstanden hat's der Firestorm trotz allem bestens: Die Reifen - ich meine, sie waren von Anfang an nicht gut verklebt - sind zwar KO, das Chassis aber noch lange nicht. Bloß der Slipper muss ein wenig nachgezogen werden, und die Karo hat bei einem Überschlag gelitten, sodass durch eines der Löcher nun der ganze Karosteher durchpasst.

    Ansonsten - ein genialer Truck!
    Ich mach mich jetzt einmal ans Zerlegen - nach ca. 20 Akkuladungen.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Maggo
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 01.08.2008
    Beiträge: 17

    BeitragVerfasst am: 03.09.2008, 09:22    Titel:
    Ich hab beim Firestorm Flux mit meinen 4000er LRP Akkus angefangen und war etwas enttäuscht.
    Jetzt , mit dem 5000er Kokam Lipo (30C) geht das Ding wie die Pest.
    Weeles immer und jederzeit und fast zu viel Leistung Very Happy

    Lipo ist bei dem Flux meiner Meinung nach unbedingt zu empfehlen
    _________________
    Gruß

    Marco
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » HPI E-Firestorm Flux: Info- & Diskussionthread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 49, 50, 51  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 20:15
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 16:07
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 19:25
    Keine neuen Beiträge Savage Flux Shock Tower in Carbon Dylofix 8 12.04.2017, 19:12

    » offroad-CULT:  Impressum