RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

HPI E-Firestorm Flux: Info- & Diskussionthread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » HPI E-Firestorm Flux: Info- & Diskussionthread » Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 49, 50, 51  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 20.08.2008, 20:18    Titel: HPI E-Firestorm Flux: Info- & Diskussionthread
    Ich hab' ihn seit gestern! Smile - Link zur Produktseite bei HPI-Europe

    Der HPI E-Firestorm Flux ist die dritte Ausgabe einer Serie an RTR Stadium Trucks, welche mit dem Firestorm 10T ihren Anfang nahm.

    Was den Flux als RTR auszeichnet, das ist sein serienmäßiges Brushless (Sensorless) System (danke, Traxxas Wink )
    An dieser Stelle vielleicht ein paar Infos zum "Flux" BL-System: Der Regler dürfte ein Verwandter des Castle Creations Sidewinders sein. Der Motor - 5700kV und komplett in Schwarz - stammt ebenfalls aus dieser Serie, und ist mir bereits von Carsons Dragster Sport als schwächere 3800kV Variante bekannt.
    Die Motoren sind preislich am unteren Level angesiedelt, ich mag sie jedoch, weil sie eine sehr gut kontrollierbare Kraftentfaltung haben und durch ihre Größe viel thermische Reserve. Sicher nicht die schnellsten auf der Rennstrecke, aber gutmütig und entspannt bei hohen Geschwindigkeiten zu fahren.

    Ja, Stichwort fahren... auf dieselbe Montagequalität wie beim Nitro-Firestorm vertrauend, hab ich den Flux gleich aus der Packung genommen, meinen 4900er Trackpower-Lipo fixiert (Rändelschrauben sind mir sypathischer als Akkuspangenclipse) und bin losgefahren.
    Naja, zwischen dem Akku-einlegen und dem Losfahren lag noch eine kleine Lötsession, denn der Firestorm Flux kommt serienmäßig mit Deans-Steckern (kompakt, vergoldet, hochstromfest) die durchaus gut sind, wären sie in unseren Breiten häufiger anzutreffen.
    So mussten sie 4mm Goldkontakt-Lamellensteckern weichen, aber dann ging's wirklich los!

    Ein erster zurückhaltender Gasstoß enttarnte den Motiv BL-Regler sogleich als ausgesprochenen Cogging-Hasser: Es hätte mich nicht gewundert, wenn der Motor sanfter anfährt als das Carson-Set oder der altehrwürdige Schulze U-Force.
    Dass er jedoch auch noch merklich weicher wegfährt als GM Racings Genius 85, das hat mich dann schon ein bisserl erstaunt Wink
    Bei diesen ohnehin schon extrem langsamen Geschwindigkeiten sind weitere Vergleiche eigentlich müßig, doch gerade die Tatsache, dass der Controller einem RTR entspringt, lässt es dann doch wieder interessant werden Wink
    Der nächste Gasstoß brachte noch mehr Erstaunen: Der Firestorm Flux ist quasi lautlos! Die Geräuschentwicklung reicht kaum über einen gut gewarteten riemengetriebenen Tourenwagen hinaus, und ich kann's mir beim besten Willen nicht erklären warum.
    Das leise pfeifen des Motors, das etwas lautere Rascheln und Schaben von Gras und Erde, doch hört man weder ein Rasseln von den Antriebsknochen, noch irgendeinen Laut vom HZ oder von internen Stirnradgetriebe.

    Das weitere Fahrverhalten (so viel habe ich mich noch nicht beschäftigt) lässt sich kurz wie folgt beschreiben:

    - Wheelies sind auf Knopfdruck möglich und nerven (kriegt man mit etwas Blei in der Nase oder notfalls auch mit dem Slipper hin)
    - Das Stoßdämpfersetup ist perfekt zum Bashen übers mäßig raue Gelände: nicht fest genug für gepflegte Rennstrecken, aber auch nicht dermaßen weich, dass das Fahrverhalten unberechenbar wird.
    - Die Vorderachse führt gut, wird jedoch durch die allzu große Wheelyfreudigkeit schnell mal entmachtet.
    - Die Hinterachse vermittelt Zuversicht, ohne im Ernstfall eselsgleich die Spur zu halten, d.h. der Firestorm fährt sich zwar sehr robust, lässt sich aber bei Bedarf dann doch recht galant um die Kurve driften
    - Die Endgeschwindigkeit - ich konnte sie noch nicht ganz austesten - dürfte für Offroad-Verhältnisse enorm sein. Der Motor ist m.M. jedoch etwas zu sportlich untersetzt, sodass die Bremsleistung wie schon beim Carson-Set mit fordernder Untersetzung relativ bescheiden ausfällt. (klar, HPI wollte wohl dem BL-Rustler am Werbeplakat paroli bieten können... Wink )

    Erstes Zwischenfazit: Fantastisch. So fantastisch, dass Bilder und Technik-Details fürs Erste einmal warten müssen, denn ich geh die nächsten Tage fahren Laughing
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 15:41    Titel:
    Tag 2, und damit Akkus Nr. 2 & 3 brachten wieder ein paar neue Erkenntnisse - zuallererst ein reichlich seltsames (Gas-)Verhalten: Der Firestorm beschleunigte nicht so seidenweich wie ich von gestern abend gewohnt war, sondern derart ruckelig, dass man fast einen Kohlenklemmer (hätte sein Motor Bürsten) und einen sterbenden Regler gemeinsam vermuten könnte.

    Und ich war lange Zeit recht ratlos. Mein erster Verdacht: Der Regler hat was abbekommen! Der Regler war nämlich davor schon in Ungnade gefallen, als sich sein Sticker (an dem er am Chassis festgeklebt war) vom Gehäuse löste, und beim erneuten Ankleben das Gehäuse des Reglers auseinander ging - die beiden Hälften haben nämlich nur über 4 Laschen Kontakt, und der weiche, flexible Kunststoff tut sein übriges.

    Kaputt gegangen ist dabei zum Glück nichts, doch begeistert mich der Gedanke daran, dass sich der festgeklebte Regler beim Springen etc. jederzeit lösen könnte, ebenfalls nicht sonderlich. Mit einem Gürtel aus gewebeverstärktem Klebeband um den Regler herum war das jedoch kein Thema mehr.

    Die Aussetzer beim Gasgeben blieben aber: Je nach Zug am Gashebel läuft der Motor leicht an, springt dann abrupt auf ca. 20% Vollgas um beim weiteren Ziehen wieder ein wenig zurück zu fallen. Dann kommt ein Satz auf vielleicht 50% Maximaldrehzahl, um für den weiteren Gasweg wieder ein Weilchen dort zu verweilen (oder auszusetzen!) um bei Vollgas dann - nicht immer Vollgas zu erreichen! Shocked

    Man kann sich vorstellen, wie unmöglich sowas zu fahren ist. Die Lenkung läuft jedoch einwandfrei, der Akku kanns also nicht sein. Auch Funkstörungen gibt es keine, die Reichweite geht weit über meine Platzverhältnisse hinaus.
    Seltsamerweise funktionierte der Retourgang so wie er sollte - die Motordrehzahl folgte dem Gaszug ohne Wenn und Aber, und so war halt die Idee geboren, "der Controller hat was!" (Hier bitte Schimpfwörter einsetzen Wink )

    Naja, irgendwann kam ich dann auf die Idee, es doch mit einem anderen Sender zu versuchen - und war dann ziemlich verdutzt, als sich Gaszug und Motor plötzlich wieder einig über die Drehzahl waren.
    Offenbar ist am HPI-Sender irgendwas kaputt gegangen, sodass der Sender zwar normal funktioniert, der Gaskanal jedoch - und zwar nur in eine Richtung! - Aussetzer hat. Sowas ist mir auch noch nie passiert... (Gut, nachdem die HPI-Anlage nicht einmal eine Ladebuchse besitzt, hätt' sie's ohnehin nicht lange bei mir ausgehalten ...)

    Jo, jetzt fährt der Firestorm wieder Smile Allerdings ist er mit frisch gezapftem Akku noch giftiger als zuvor. Der 5700er Motor langt ganz schön zu, sodass es ein Leichtes wäre, den Regler mit der Stock-Untersetzung in die Übertemperatur-Abschaltung zu treiben.
    Nachdem ich wohl erst am Wochenende auf einen größeren Platz kann, würde mich interessieren, was die Firestorm Flux Fahrer denn so für Untersetzungen verwenden. Wirklich die serienmäßige mit dem 20er(?) Ritzel?
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    ron63
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.09.2007
    Beiträge: 451
    Wohnort: Vösendorf

    BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 16:06    Titel:
    Also ich fahr im Flux zwar den Mamba Max,doch es hört mich zu freuen,dass der Standard-Regler anscheinend genauso sanft und lautlos anfährt.
    Das Wheelisieren hat mich zu Beginn auch sehr gestört,welches durch ein kurzes Anstecken des Reglers durch das Mamba Link und einer anderen Einstellung der "Punch Control" ganz leicht in den Griff zu bekommen war. Auch mit dem Standard-Regler sollte diese Einstellung mit dem Castle Link + Software realisierbar sein.
    Mir persönlich gefällt der Flux durch diese Kombination lautloses,ruckelfreise Losfahren und doch sehr gut kontrollierbarer Power sehr gut.
    Auch ich habe bereits auf ein 18er Ritzel gewechselt.
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 16:18    Titel:
    Der Flux-Controller hat leider keine Schnittstelle, aber ich werd's mit einem Expo auf dem Gaskanal versuchen
    (und wenn das nichts hilft, einem sanfteren Gasfinger)

    Wenn die Technik wirklich von CC stammt - dann Hut ab! Schulze, GM & Co können da nicht mithalten, und was Sensoren noch am Anlauf verbessern könnten, wüsste ich nicht.

    Einzig beim BEC gefällt mir der Flux-Regler nicht so gut: Wenn der Akku schwach wird, schaltet er den Motor sofort ab, anstatt ihn einfach zu drosseln. Das könnte dazu führen, dass man mit älteren, schwächeren NiMHs oder NiCds selbst vollgeladen nicht gut wegkommt, weil die Beschleunigungsströme zu hoch werden. Zumindest wars bei den BK Warrior Reglern so.
    Lipos sind in der Hinsicht natürlich unproblematisch.


    Der Slipper des Firestorms ist übrigens eingestellt, wie's im Lehrbuch steht: Blockieren der Hinterreifen > Vollgas geben > Schnauze hebt sich nur leicht, bevor die Rutschkupplung aktiv wird.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    ron63
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.09.2007
    Beiträge: 451
    Wohnort: Vösendorf

    BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 16:44    Titel:
    Sollte der Flux-Regler mit dem Sidewinder Regler verwand sein(optisch ist ers zumindest),solltest du mit dem Castle Link,welches zwischen USB Kabel und Regler-Eingangskabel geschlossen wird eigentlich schon ins Reglermenu kommen.
    Auch der Mamba Monster wird so eingestellt. Einzig der Mamba Max hat einen Direktanschluß fürs USB-Kabel.
    Guckst du....
    The Sidewinder ESC is ready to run out of the box, but it is completely Castle Link™ compatible too – drivers can use their Castle Link and Windows PC to tune and tweak all their favorite settings such as brake and throttle curves, throttle response, drag brake and many other parameters that add up to an incredible RC driving experience.
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 16:52    Titel:
    Achso, na das klingt vielversprechend!
    Der Flux Controller unterscheidet sich zwar ein wenig vom Sidewinder (fix angelötete Kabel anstelle akkuseitiger Buchsen) aber wenn die Software dieselbe ist, und das PC-Interface nicht allzu genau auf die Firmware schaut, dann könnt's klappen Wink

    Wieviel kostet der USB Link ca.?
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    ron63
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.09.2007
    Beiträge: 451
    Wohnort: Vösendorf

    BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 17:08    Titel:
    Ich hab alles an CC in Amerika bestellt. Dort kostet Soft- und Hardware 22 US-Scheinchen.
    Ich denke aber,ich komme am Samstag dazu,das Castle-Link an meinem alten FLUX-Regler auszuprobieren. Dann könnte ich danach berichten,ob es überhaupt funkt,in den Regler zu kommen.
    Nach oben
    Mangokiwi
    Moderator



    Anmeldedatum: 05.09.2004
    Beiträge: 1419

    BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 17:34    Titel:
    Die Firmware Version 1.16 und 1.17 haben Schwierigkeiten den Regler zu erkennen. Mann muss öfter probieren.
    Ihr solltet die Firmware Version 1.18 parat haben; sobald es funkt, sofort Firmware updaten.
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 17:46    Titel:
    Der Regler vom Flux ist vom selben Hersteller wie der Sidewinder von CC.Falls der Sidewinder also ne Konstruktion von CC ist(und nicht von nem Chinaman),dann ist es auch der Flux.Und auf der Website von HPI steht ja auch,dass es mit Castle Link Programming einstellbar ist:

    "Future-Proof Upgradability!
    Flux Motiv owners can update their speedos with a convenient computer link and free software download! Programmers are constantly making updates to the software loaded onto the Flux Motive speedo, and you can keep up with them by getting the Castle Link USB Programming Kit. This kit allows you to connect your speedo directly to your Windows PC to save profile settings, customize racing profiles, update the speedo software and more! Visit the for details about the Castle Link."
    _________________

    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 21.08.2008, 18:06    Titel:
    Danke euch Ron und Chimera > ich war ein bissl verunsichert, weil die Anleitung keinerlei Worte mehr darüber verliert!

    Mangokiwi: Beziehen sich die FW-Versionen auf den Sidewinder oder den Flux-Controller? Falls es sich irgendwie zuordnen lässt: Meiner wurde im März 08 gebaut, verriet mir das Pickerl, nachdem sich der Regler versehentlich geöffnet hat Wink

    Ron: Warum bist du vom Flux Set auf das Mamba-System umgestiegen?
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » HPI E-Firestorm Flux: Info- & Diskussionthread » Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 49, 50, 51  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 21:15
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 17:07
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 20:25
    Keine neuen Beiträge Savage Flux Shock Tower in Carbon Dylofix 8 12.04.2017, 20:12

    » offroad-CULT:  Impressum