RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Robitronic Protos Brushless - Rally Game

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Rally-Forum » Robitronic Protos Brushless - Rally Game » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Vespacrosser
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.11.2009
    Beiträge: 1457

    BeitragVerfasst am: 07.10.2010, 19:37    Titel:
    Hi,
    also mit den GRPs hast du nen Glanzgriff getätigt, sind mit Abstand das Beste (an Reifen) was es für Geld zu kaufemn gibt... Wenn ich richtig liege hast du sie direkt in Italien bestellt oder?

    Also das Mitteldiff muss in jedem Fall sehr hart gesperrt sein, ich fahr es komplett zu.... Selbst bei 500000er Öl bricht er beim anbremsen noch aus, komplett gesperrt funktionierts wunderbar...

    Vorne ist es auch relativ empfehlenswert recht stark zu sperren, ich habe 50000er momentan drin...

    Die Torquecontrol ist onroad übrigens ziemlich fürn Popo.. Schlechteres Regelverhalten mit der neuen FW und mal so als Denksanstoß, onroad müssen die Reifen erst warm werden, was bei ordentlichem Fahren erst nach etwa 2 Minuten der Fall ist, wenn man nun die torquecontrl dem Anfangsgrip angepasst hat geht mit warmen Reifen nichts mehr vorwärts, wenn man sie auf die warmen einstellt bringt sie bei kalten garnix mehr...
    Ich hab nur die Punchcontrol auf 90% gestellt, den Cuoff etwas hochgeschraubt und den Rückwärtsgang deaktiviert ( und ein paar Feinheiten halt verändert)

    Ich nutze übrigens auch die C3-Stx pro und muss sagen, für schnelle Onroadfahrten ist sie wirklich ungeeignet, Reichweite zwar gut, aber die Reaktionsgeschwindigkeit ist schlechter als die meiner ausgemusterten HK-Funke
    Rolling Eyes
    Wenn de Fahrwerkstechnisch Fragen hast nur her damit, fahre seid über 3 Jahren fast ausschließlich rallygame Wink
    Grüße
    Nach oben
    spinsV8
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 11.02.2010
    Beiträge: 2500
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 07.10.2010, 20:02    Titel:
    Vespacrosser hat Folgendes geschrieben:


    Ich nutze übrigens auch die C3-Stx pro und muss sagen, für schnelle Onroadfahrten ist sie wirklich ungeeignet, Reichweite zwar gut, aber die Reaktionsgeschwindigkeit ist schlechter als die meiner ausgemusterten HK-Funke
    Rolling Eyes


    Komisch, ich nutze die auch und kann Deine Aussage absolut nicht bestätigen!
    Vielleicht ist bei Dir (besser gesagt Deiner Funke) irgendwo der Wurm drin....

    LG
    _________________
    www.nolimits-rc.at
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2559

    BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 00:21    Titel:
    @TheHavoc
    Direkt vom Hersteller hat Sie SpinsV8 geordert: Deltaplastik(.it)

    @Vespacrosser
    Reifen habe ich direkt bei GRP geordert, genau. Mal schauen bzgl Mitteldiff ... muss ich noch frisch befüllen: Könnte dann ein 100000er reinkippen zum Start. Vorne hab ich mal ein 10000er drinnen und hinten nur Fett. Bzgl Funke lass ich mich mal überraschen. Wichtig ist mir, dass das Teil eine zuverlässige Reichweite mit sich bringt. Habe ja auch nicht gerade ein flinkes Servo drinnen da ich keine Strecken fahren werde, daher erschreckt mich eine etwas trägere Reaktionsgeschwindigkeit noch nicht.

    Bzgl Fahrwerk: Ich habe heute mal den Ausfederweg eingegrenzt. Ziel ist sowohl gerade noch "genug" Ausfeder- als auch Einfederweg zu haben. Wie hoch fährst Du Dein Chassis? Ich muss mal das Eintreffen der Reifen abwarten um die Höhe einzustellen. Mein grösstes "Problem" sind noch die zu weichen Federn. Da bräuchte ich deutlich härtere ... Bin für jeden Fahrwerkstipp dankbar. Die Reifen sind ja schon mal mindestens die halbe Miete.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2559

    BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 10:16    Titel:
    Das wäre eigentlich eine recht passende Reifen/Felgen Kombo im Rally Stil:

    Sintec GT Slick (trockener Asphalt)


    SINTEC GT RADIAL (für nasse Verhältnisse)


    In den 90er hatte ich fürs Rally Game Setup ganz ähnliche Felgen vom Design mit Slick Reifen drauf. Wenn die Felgenaufnahme nicht 20mm wäre könnte ich die Teile sogar noch nutzen (gut die Felgen waren gelb und somit optisch nicht passend).
    Nach oben
    Vespacrosser
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.11.2009
    Beiträge: 1457

    BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 11:46    Titel:
    Hi,
    ich fahre momentan vorne glaub 6mm und hinten 8 oder so, wenn du mir etwas Zeit gibts schreib ich dir bis heute Abend mal mein komplettes Setup rein ...
    Grüße
    Nach oben
    TheHavoc
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 17.08.2009
    Beiträge: 688
    Wohnort: Gelsenkirchen / Ruhrpott

    BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 12:57    Titel:
    Auch wenn ich nerve (vergebt mir): welchen Aussendurchmesser haben die Sintec GT Radial ?
    _________________
    Himoto Mega MT10; LRP S10; 2x Kyosho TwinForce
    Projekte: TT ST-1 goes Brushless Heckschleuder; Carson KoD goes 1:8er SC
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2559

    BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 13:13    Titel:
    Laut website: 100mm.
    Nach oben
    spinsV8
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 11.02.2010
    Beiträge: 2500
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 13:13    Titel:
    Width : 41mm
    Diameter external: 100mm
    Diameter internal: 78mm
    profile : 9mm
    depth of the groove: 2,5mm


    LG
    _________________
    www.nolimits-rc.at
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2559

    BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 23:24    Titel:
    Habe 2-3 Nächte damit verbracht das Chassis soweit mal fahrfertig zu bekommen ohne grossen Anspruch an Optik Feinschliff. Die GRP Reifen sollten heute reinkommen. Vorerst habe ich einen alten Kellerfund draufgeschraubt (Conrad onroad Schrott). Hier die Bilder:

    Akkubox im Schnellverfahren aus Lexan gebogen, mit Gafferband verstärkt und mit 2 Schlaufen versehen. Riesige Protos Verbrenner Empfängerbox hinten dran geschraubt und den Empfänger schön mit Schaumstoff darin gepolstert. Ein Spritschlauch dient als Antennenschutz. Regler- und Servokabel verläufen unterhalb der Akkubox.


    Hier mit einem Turnigy 3600 6s 30C Lipo


    Auf der gegenüberliegenden Seite findet der Castle 1518 Motor an einem 20er Ritzel Platz (es würde sich auch noch ein Castle 1521 ausgehen). Davor und überhalb vom liegendem Lenkservo provisorisch angebracht der MMM Regler.


    Weiter aussen liess sich der MMM Regler nicht mehr montieren. Das Servohorn (noch aus Plastik orig Hitec) würde sonst mit dem Regler kollidieren.


    Als Lenkservo dient ein günstiges Hitec 5645MG. Für den kleinen LRP Empfänger wäre noch zwischen Ritzel und Servo Platz. Da ich noch kein Vertrauen in das Ritzel habe, ist dann der Empfänger doch auf die andere Seite in eine verschlossene Box gut geschützt gewandert. ON/Off Schalter vom MMM prangert noch notdürftig am vorderen Karohalter. Mit Verlängerung würde er gut an die Empfängerbox passen.


    So wie auf obigen Bildern wiegt der Wagen Fahrfertig knapp unter 3700gr. Nur mit den Rulux Felgen (abgebildert in den vorherigen Postings) wog das Chassis gestern Nachts 3330gr.

    Ein erster Test auf Asphalt verlief zunächst etwas eingenartig, denn der Wagen nahm bei Vollgas vorwärts kaum mehr als 40km/h auf. Bremsen artete sofort in einer Vollbremsung aus. Interessanterweise lief der Wagen aufgebockt rückwärts gut doppelt so schnell. Erst später fiel mir ein, dass ich Rückwärts auf 50% beschränkt hatte und alles darauf hindeutet, dass der MMM falsch angesprochen wird. Nach Wechsel von 2 Motorkabeln und Einstellung vom Throttle Reverse war alles wie gewohnt. Vorwärts war wieder Vollgas vorhanden und das Bremsverhalten wieder 1a.

    Bemerkungen:
    . Das Servo ist relativ lahm. Reicht gerade noch.
    . Bei Vollgasbeschleunigung bricht das Heck gerne in eine Richtung aus. 100000er Öl im Mitteldiff lässt grüssen. (bzw die Schrottreifen).
    . Der Motor spielt sich mit dem Wagen. Mit den Reifen ist die Power nicht umzusetzen. War ein teils steiniger Asphalt mit einigen Winterschädern der so unruhig war dass kaum Vollgas möglich war.
    . Neue Funke scheint im nahen Umfeld zuverlässig zu sein.

    Freue mich schon auf "gescheite Reifen". Karo nimmt wahrscheinlich Muecke in Angriff.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2559

    BeitragVerfasst am: 14.10.2010, 00:00    Titel:
    GRP M01 Rally Reifen sind montiert. Hinten Extrasoft und vorne Soft. Damit wiegt das fahrbereite Chassis minimal unter 3,6Kg und sieht so aus.



    2 Akkuladungen konnte ich heute früh anstandslos bei 5°C Aussentemperatur verfahren. Montiert war vorerst mal die McLaren Karo aus den älteren Beiträgen. Inklusive front bumper und Karo liegt der Wagen dann bei 3950gr.

    Die ersten Eindrücke:
    . Full Speed ist schneller als vermutet. Der Wagen hält Top Speed schön auf einer geraden Linie ohne Korrekturen.
    . Bei vollem Beschleunigen aus dem Stand heraus schwänzelt das Heck zumeist kurz etwas herum. Ob volle Bremse oder eher kontrollierter das Heck bricht nicht aus, der Wagen bleibt auf einer Linie (solange man nicht lenkt). Dabei hört man allerdings ein Schleifgeräusch ... das Chassis sitzt zu 99% vorne auf beim Bremsen. Es ist eine recht starke Karo Neigung beim Beschleunigen und Bremsen zu beobachten.
    . Bei Kurven muss eher sehr vorsichtig und nicht hektisch gelenkt werden. Berücksichtigt man das können recht schnelle Kurven gefahren werden dabei ist allerdings auch wieder ein Schleifgeräusch zu hören. Die Karo neigt sich sehr stark rechts oder links ... es dürfte auch in schnelleren Kurven das Chassis teils aufsitzen.
    . Auf Lenkimpulse reagiert die Vorderachse recht zügig aber die Hinterachse ist noch zu "lose" und macht sich zu schnell selbständig.
    . Soviel zum Fahrverhalten, dass aufgrund der zu weichen Federn noch eher bescheiden ist. Mittlerweile habe ich die Dämpfer vom BR50 montiert mich mit der Chassishöhe und Federvorspannung gespielt, sodass nun ein deutlich "härteres" Federn zu spüren ist.
    . Der Castle 1518 Motor ist in meinen Augen nicht zu viel Motor. Er erwärmt sich deutlich (Bei 5°C ohne Handschuhe sind die Finger allerdings keine besonders guten Wärmesensoren.). Der Regler hat nach beiden Akkuladungen kurz nachgelüftet. Die Akkus waren angenehm warm (Die Reifen waren kaum aufgewärmt).
    . Die Fahrzeit kam mir verhältnismässig kurz vor (Speed kostet ordentlich Leistung). Lipo 1 nahm 3480mAh und Lipo 2 3140mAh auf.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Rally-Forum » Robitronic Protos Brushless - Rally Game » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 20:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 18:52
    Keine neuen Beiträge Suche 1/10 Rally Car Thor68 5 23.02.2017, 20:18
    Keine neuen Beiträge FG Leopard Brushless othello 45 02.10.2016, 12:57

    » offroad-CULT:  Impressum