RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

ultimate STUGGY (offroad-CULT Edition)

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » ultimate STUGGY (offroad-CULT Edition) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26 ... 33, 34, 35  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Massaguana
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 25.01.2012
    Beiträge: 183

    BeitragVerfasst am: 13.07.2013, 20:03    Titel:
    Okay, das habe ich dann wohl nicht komplett verstanden...

    Ich hoffe meine restlichen teilen kommen bald...
    _________________
    HPI Vorza Flux & HPI Savage Flux HP
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 21.07.2013, 14:23    Titel:
    Die scheinbare Untätigkeit hier hat mehr mit dem Warten (& Planen) auf neue Teile zu tun, als mit Ideenlosigkeit.

    Zunächst ist ja mein nagelneues Multiplex Rhino Digi 4 pro SHV nach wenigen Lenkbewegungen gestorben.
    Gut, Ersatz ist nun da, aber es braucht eine neue Lenkservoplatte um gewisse Dinge effizienter zu gestalten, als sie es derzeit sind.

    Darüber hinaus besteht die Idee, die Lenkung des ultimate STUGGY mittels zweier Lenkservos zu gestalten. Nicht, um sie beide an einem Strang ziehen zu lassen, sondern jedes Servo steuert ein Rad an.

    Dadurch entfällt der eigentliche Lenkungsmechanismus mit seiner Ackermannplatte, für sich genommen eine krude mechanische Reproduktion geometrischer Verhältnisse.

    Steuert jedes Servo ein Rad separat an, so ergibt sich daraus die Möglichkeit, via Mischer sämtliche geometrischen Parameter einer Lenkung elektronisch ins feinste Detail zu regeln: Vorspur/Nachspur, Ackermann-Geometrie von aggressiv bis konservativ, Linearität des Ackermanns etc.
    Hinzu kommt durch den Verlust an Anlenkungen und Gestängen eine spielfreie Lenkung.

    Ginge sich platztechnisch sogar in den bestehenden Stuggy-TVPs aus, mal sehen Smile

    Zuerst wird aber noch die inzwischen "biedere" Direct-Drive Lenkung zum Zug kommen.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2531
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 21.07.2013, 16:01    Titel:
    Die Idee ist nicht schlecht , aber da du ohne Saver arbeitest , könnte ich mir vorstellen , das die Belastung auf das einzelne Servo höher ist als wenn man beide Räder mit einem anlenkt. Die Lenkung schluckt ja so auch ohne Saver einiges weg . Aber wenn nun eine direkte Verbindung von Rad zu Servo besteht ?
    Bin gespannt , wie du das baust und wie sie sich dann fährt .
    Genauso wie sich das dann auf die Haltbarkeit der Servos auswirkt .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    kunubert
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.03.2007
    Beiträge: 188

    BeitragVerfasst am: 22.07.2013, 09:05    Titel:
    Also die idee mit der Lenkung ist nicht schlecht.
    Ich hab das mal in nem kleineren Masstab versucht.
    Am mini LST.
    Leider ist es wirklich so das die Kraft an den Servos dann stark zunimmt und der dadurch schneller kaputt geht.
    Die Servos haben das kein Akku lang ausgehalten.
    Aber ich denke mal das heute ein großer Servo das besser aushält.

    Gruß Ralf
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 09:50    Titel:
    So, lange war's hier ruhig, weil ich wieder mal auf Teile warten musste. Rolling Eyes

    Nun ist die 5. Revision der JUMBO Servo Platte im Hause respektive im STUGGY verbaut.
    Die Platte vereint im Prinzip alle Features der Versionen 1-4, verfügt jedoch aus Stabilitätsgründen über keine Senkbohrlöcher mehr.

    Weiterhin lässt sich die Traxxas Empfängerbox montieren und der hintere Ausschnitt ermöglicht den komfortablen Wechsel des Motorritzels. Im Gegensatz zu allen anderen Servoplatten gibt es hier nun auch wieder die Nuten der Ur-Version, mit denen das Servo einfach von oben montiert werden kann. (Aufgrund der Nuten entfielen den Materialstärken zuliebe dann auch die Senklöcher)

    Die Montage "von oben" wurde nötig, da bei den Jumbo-Servos der Trend Richtung 8mm Abtriebsachse geht. Die in der Rev 2-4 vorgesehene Montage des Servos unterhalb der Platte ist damit nicht mehr möglich, ohne dem Antriebsstrang in die Quere zu kommen. Das ging nämlich nur bis zum Hitec HS-5745MG, welches noch über einen 5mm Standard-Abtrieb verfügte.



    Die neue Einbaulage hebt den Schwerpunkt zwar um ca. 0,2mm an, dafür lässt sich das Servo nun aber einfach über 4 Bundmuttern ausbauen. Die Befestigungsschrauben werden von unten in (untermaßig ausgeführte) Bohrungen ins CFK geschraubt und halten dort außerordentlich gut, sodass die Muttern ohne Gegenhalten angeschraubt werden können. Im Prinzip wird damit zusätzlich der Servowechsel erleichtert, weil nun nicht mehr die gesamte Lenkungsplatte ausgebaut werden muss.
    Das im Bild oben gezeigte Alu-Plättchen ist optional, um das Servo besser zu halten. In der Praxis war es aufgrund des großen Flansches der Traxxas-Muttern dann jedoch nicht vonnöten.


    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Massaguana
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 25.01.2012
    Beiträge: 183

    BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 15:23    Titel:
    Hehe, das die "Edel" Version... ich habe einfach die "Feder" vom Servo abgefeilt... passt auch. Und der Rhino ist glaub ich Stabil genug...

    Was mich aber einmal reizen würde währe eine kurze Auslistung der CFK Teile um den Open Stuggy bauen zu können... In den ganzen CAD Daten sind so viele teile drin das ich da kein Überblick bekomme was ich denn nun wirklich benötige...

    Grüße
    Massaguana
    _________________
    HPI Vorza Flux & HPI Savage Flux HP
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 21:27    Titel:
    Du brauchst eigentlich alle Teile, die nicht denselben Namensbestandteil haben...

    Nachdem der ATOS Alpha mal wieder geraucht hat, und ich zwischenzeitlich wieder mit einem (kotz...) Castle MMM unterwegs war, ist was ganz lustiges passiert Evil or Very Mad

    Vollgas auf der Geraden (eh klar...), plötzlich beschließt der Regler wegen BEC-Überlastung spontan einen Reboot. Empfänger und Servo sind natürlich stromlos, der Lenkbefehl kommt nie an. In der Sekunde, die der Ausfall wohl gedauert hat, kommt ein RC-Car mit Tempo 60+ recht weit. Wenn nicht ein Betonsockel im Weg steht, der die fehlende Lenkkraft mit Bremskraft aufwiegt.

    Die Schadensbilanz in Kürze:

    - alle 4(!) Stoßdämpfer-Kolbenstangen soweit verbogen, dass die Dämpfer feststecken.
    - vorderer linker C-Hub gebrochen
    - 2 Stahl-Querlenkerplatten der vorderen Getriebebox völlig vorbogen
    - Schwingenstifte völlig verbogen, nur noch nach komplett-Demontage auszuhämmern
    - Flextek-Querlenker vorne verbogen
    - beide Felgen vorne gebrochen
    - Dach (der 3D-gedruckte-Teil) wurde in mehrere Teile zerfetzt

    Fotos kommen am Wochenende. Ich bin noch am Durchsortieren, was man noch reparieren kann. Die Querlenker ließen sich noch richten, möglicherweise wäre zumindest das mit der Bulkhead-Brace Conversion nicht passiert Sad

    Zum Thema CC MMM Bec-Überlastung: Bereits ein unbelastetes(!) Servo ohne Servohebel reicht bei zügigem hin und her lenken aus, um den MMM abzudrehen. Die Dinger wierden mir immer unsympathischer. Der Atos aber langsam auch (wieder).
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 21:48    Titel:
    Ach du Scheiße, krass Shocked
    Alle 4 Dämpferstangen?!!! Meine Güte.
    Hast du nicht Alu-C-Hubs drin? Hab grad gesehn, dass du wieder auf die Originalen gewechselt bist.
    Und das ein Flextek verbiegt, die Bilder musst du mal in den Amiforen rumreichen!!! Die gelten doch als unzerstörbar! Meine Fresse.
    Tut mir echt Leid, ich wär an deiner Stelle jetzt stinkesauer (bist du wahrscheinlich auch). Das der Atos geraucht hat finde ich schade, er hat mir sehr gut gefallen (wenn auch zu teuer, zumindest für mich).

    Gruß
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2531
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 22:30    Titel:
    Shocked Shocked
    Trauertag Heute Wink . Sag mal , hattest du nicht die hintere Platte so groß bemessen , das auch ein Hobbywing 150 Pro passt Question Question
    Ich würde gerade platzen , wenn mir das durch den MMM passiert wäre .
    Zum Glück habe ich meinen abgerauchten in die Bucht gestellt und noch Geld dafür bekommen Laughing .

    Du hast meine volle anteilnahme Exclamation
    auf die Bilder bin ich gespannt .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Massaguana
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 25.01.2012
    Beiträge: 183

    BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 22:43    Titel:
    aaron hat Folgendes geschrieben:

    Zum Thema CC MMM Bec-Überlastung: Bereits ein unbelastetes(!) Servo ohne Servohebel reicht bei zügigem hin und her lenken aus, um den MMM abzudrehen. Die Dinger wierden mir immer unsympathischer. Der Atos aber langsam auch (wieder).


    Das konnte ich durch ein zusätzlichen Kondensator gut abfedern. Hatte das Problem an meinem Vorza... Seit dem ich den Kondensator drin habe hatte ich nie wieder solche Probleme. Passt auch ohne größere Probleme in die Traxxas Empfängerbox rein.

    Grüße
    Massaguana
    _________________
    HPI Vorza Flux & HPI Savage Flux HP
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » ultimate STUGGY (offroad-CULT Edition) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26 ... 33, 34, 35  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge 1:10 Offroad in NRW DerMika 3 30.10.2016, 08:45
    Keine neuen Beiträge Kaufberatung 1:5 Offroad DomexXx 2 18.09.2016, 14:14
    Keine neuen Beiträge Welchen Offroad 1:6er wählen? MatthiasHeimbach 3 21.04.2016, 22:30
    Keine neuen Beiträge Wiedereinstieg Offroad und Autowahl F834WD 3 27.01.2016, 00:02
    Keine neuen Beiträge Kaufberatung Traxxas Slash Ultimate oder Arrma Senton DomexXx 8 02.12.2015, 12:51

    » offroad-CULT:  Impressum