RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 101, 102, 103 ... 129, 130, 131  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Minaul
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.12.2008
    Beiträge: 256
    Wohnort: Schwabach

    BeitragVerfasst am: 23.07.2009, 11:48    Titel:
    Bei meinem Dr. Speed 9,5T purple waren sogar zwei Sensorkabeln dabei.
    Ein langes und ein kurzes. Ich nehme einmal an, das bei dem 12T auch Sensorkabel dabei sind.
    _________________
    Tamiya Hotshot II -> leider kaputt ;-(

    Tamiya DB-01 Baldre
    Nach oben
    DELLASOUL
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.02.2009
    Beiträge: 184
    Wohnort: Bad Hersfeld

    BeitragVerfasst am: 23.07.2009, 13:37    Titel:
    Also das heist das auch der Motorkabel da bei ist und vlt auch der Sensorkabel oder?
    _________________
    Reely X-Cellerator, Tamiya TA-05 beiden mit Hurrican 8T set, zwei ECPOWER 3200 Lipos, GP 3700 NiMh
    Nach oben
    Minaul
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.12.2008
    Beiträge: 256
    Wohnort: Schwabach

    BeitragVerfasst am: 23.07.2009, 14:31    Titel:
    Also bei meiner Kombination: GM-Genius 90 mit GM SPORT 9,5T purple war es so, das die Stromkabeln an dem Fahrtenregler dran waren (ohne Stecker) und beim Motor die Sensorkabeln dabei waren.
    _________________
    Tamiya Hotshot II -> leider kaputt ;-(

    Tamiya DB-01 Baldre
    Nach oben
    DELLASOUL
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.02.2009
    Beiträge: 184
    Wohnort: Bad Hersfeld

    BeitragVerfasst am: 23.07.2009, 15:49    Titel:
    das Heist ich muss den Händler Fragen Wink

    Ich hab gelesen das der Sport 80R nicht so gut ist, warum?
    _________________
    Reely X-Cellerator, Tamiya TA-05 beiden mit Hurrican 8T set, zwei ECPOWER 3200 Lipos, GP 3700 NiMh
    Nach oben
    kdo-razer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 01.08.2009
    Beiträge: 190

    BeitragVerfasst am: 02.08.2009, 21:42    Titel:
    So, der neue (ICH Wink ) ist nun 2 Tage mit seinem ebenfalls neuen Celly rumgefahren. Nachdem der Standardmotor direkt aufgrund eines durch die Lüftungsschlitze eingedrungenen und verklemmten Gegenstandes (schätze mal ein Steinchen) den Dienst quittiert hat, hab ich heute abend mal einen "Tamiya Acto Blue 17T" aus guten alten Zeiten mit neuen Kohlen bestückt und auf die Piste gestellt.

    Resultat: Motor heiss, Regler nur lauwarm... Nachdem, was ich hier so gelesen habe, würde das für mich bedeuten: 18´er Motorritzel runter - 20´er oder grösseres drauf -> richtig ?

    Sorry, wenn die Frage "dumm" anmutet, aber ich komme aus der Verbrennerecke und muss mich in Regler-, Akku- und E-Motorentechnik erst einlesen...

    BTW: Ist Bernd F. immer noch bereit, die Kickup-Verstärkungen zu produzieren und passen diese evtl. auch auf den Thundertiger Phönix AT10, dessen Vorderachse ebenfalls auf dem T3 basiert ?

    Danke für Eure Hilfe...

    Martin
    _________________
    Slash 4x4 PE @ 2S-LIPO | LRP A3 STX deluxe
    Nach oben
    Typ ohne Namen
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 01.02.2009
    Beiträge: 158
    Wohnort: 27234 Reckum (D)

    BeitragVerfasst am: 02.08.2009, 22:46    Titel:
    wenn der motor zu heiß wird, musst du ein kleineres ritzel einbauen.
    Bernd. F ist seit längerer Zeit angeblich zu beschäftigt, um die sachen herzustellen.
    mach dir die verstärkung doch selbst, ist echt nicht schwer. Wink
    Nach oben
    kdo-razer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 01.08.2009
    Beiträge: 190

    BeitragVerfasst am: 02.08.2009, 23:22    Titel:
    Typ ohne Namen hat Folgendes geschrieben:
    wenn der motor zu heiß wird, musst du ein kleineres ritzel einbauen.


    Hi Typ ohne Namen,

    danke für deine Antwort. Der Motor dreht willig und schnell hoch und man hat das Gefühl, wenn er für mehr UPM ausgelegt wäre, dann würde er auch. Der Regler wird ja auch grad mal knapp handwarm.

    Evtl. doch n´ grösseres Motorritzel, um mehr Endgeschwindigkeit zu erzielen und die max. Drehzahl evtl. zu reduzieren ? Im Mom. hört sich der Motor genau so an wie im Leerlauf Wink

    BTW: Der Motor hat die folgenden Daten:

    Tamiya Tuningmotor Acto-Power Formula (BLUE) 53154

    Code:

    - Tamiya Type 540 Hochleistungsmotor
    - sehr Drehmomentstark
    - 2fach Kugelgelagert
    - 7,2-8,4 V
    - 400 g/cm (7,2 V)
    - 22500 U/min (7,2 V) Last
    - 25500 U/min (7,2 V) Leerlauf
    - 16,7 A (7,2 V)
    - 17Turns
    - Getriebeübersetzung 3,7 bis 4,3: 1


    Um die genannten "3,7 bis 4,3: 1" zu ereichen muss ich doch mit dem Motorritzel hoch oder dem HZ runter, oder hab´ ich schon n Bierchen zuviel ? Wink
    _________________
    Slash 4x4 PE @ 2S-LIPO | LRP A3 STX deluxe
    Nach oben
    TheLime
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.08.2008
    Beiträge: 409
    Wohnort: 86391 Stadtbergen

    BeitragVerfasst am: 03.08.2009, 00:14    Titel: Bilder!
    Hallo,

    gestern war ich endlich mal mit Kamera X-Celli fahren. Ich muss zugeben ein E-Firestorm war auch dabei...
    ...dabei sind ein paar ganz nette Aufnahmen entstanden.
    Im Anhang findet Ihr eine die anderen auf meiner Homepage:
    www.limeware.de

    _________________
    D.T.N.T.R. @ GM Genius 50 & Leopard Hobby LBA 3650/9T
    Mammoth @ XERUN 150A & Leopard Hobby 4074
    Nach oben
    Typ ohne Namen
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 01.02.2009
    Beiträge: 158
    Wohnort: 27234 Reckum (D)

    BeitragVerfasst am: 03.08.2009, 02:42    Titel:
    kdo-razer hat Folgendes geschrieben:
    Typ ohne Namen hat Folgendes geschrieben:
    wenn der motor zu heiß wird, musst du ein kleineres ritzel einbauen.


    Hi Typ ohne Namen,

    danke für deine Antwort. Der Motor dreht willig und schnell hoch und man hat das Gefühl, wenn er für mehr UPM ausgelegt wäre, dann würde er auch. Der Regler wird ja auch grad mal knapp handwarm.

    Evtl. doch n´ grösseres Motorritzel, um mehr Endgeschwindigkeit zu erzielen und die max. Drehzahl evtl. zu reduzieren ? Im Mom. hört sich der Motor genau so an wie im Leerlauf Wink

    BTW: Der Motor hat die folgenden Daten:

    Tamiya Tuningmotor Acto-Power Formula (BLUE) 53154

    Code:

    - Tamiya Type 540 Hochleistungsmotor
    - sehr Drehmomentstark
    - 2fach Kugelgelagert
    - 7,2-8,4 V
    - 400 g/cm (7,2 V)
    - 22500 U/min (7,2 V) Last
    - 25500 U/min (7,2 V) Leerlauf
    - 16,7 A (7,2 V)
    - 17Turns
    - Getriebeübersetzung 3,7 bis 4,3: 1


    Um die genannten "3,7 bis 4,3: 1" zu ereichen muss ich doch mit dem Motorritzel hoch oder dem HZ runter, oder hab´ ich schon n Bierchen zuviel ? Wink

    erstmal: die empfohlene getriebeübersetzung ist für onroader gedacht. die haben viel kleinere reifen.

    und das mit dem ausdrehen hatte ich auch. mein 16T LRP hatte power aus dem stand ohne ende und drehte auch relativ schnell aus. trotzdem hatte ich an warmen tagen einmal 96°C gemessen.
    Nach oben
    kdo-razer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 01.08.2009
    Beiträge: 190

    BeitragVerfasst am: 03.08.2009, 20:04    Titel:
    Hallo Leute,

    nochmal zum Thema Kickup-Verstärkung:

    Ich arbeite in der Kunststoff-Halbzeugbranche, und wir vertreiben unter anderem Polycarbonat als Plattenware. Polycarbonat wird unter anderem als Maschinenschutzverglasung eingesetzt, weil es nicht bricht.

    Ich überlege daher, die obere und untere Kickup-Verstärkung mal als Polycarbonat-Variante auszuprobieren, da sich Kunststoff erstens besser verarbeiten lässt als Alu und zweitens ein paar Gramm leichter ist. Im Moment meine ich, dass PC in 3mm mehr als ausreichend dimensioniert sein dürfte.

    Schwierigkeit: Ich habe weder das handwerkliche Geschick, noch die maschinelle Ausstattung, um die Teile in ansprechender Qualität herzustellen.

    Wenn ich einige DIN-A4-Muster in 3mm beschaffe, wäre jemand bereit, sich und mir je einen Satz (oben und unten) als Prototyp aus dem von mir gestellten Material herzustellen ? Wenn das funktioniert, besorge ich soviel Material, das die ganze X-Cellerator-Fraktion hier im Board mit Kickup-Verstärkungssets ausgerüstet werden kann Wink Evtl. finde ich sogar einen Verarbeiter in meiner Kundschaft, der die Teile CNC-fräsen könnte...

    PS: Das Material ist durchsichtig - nur damit ihr schon mal einen Eindruck von der Optik habt...
    _________________
    Slash 4x4 PE @ 2S-LIPO | LRP A3 STX deluxe
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 101, 102, 103 ... 129, 130, 131  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge B. Falkenhain , alias Elektroman99 Elektroman99 0 28.09.2016, 10:46
    Keine neuen Beiträge Reely Micro Dune Fighter kann nicht langsam fahren! Mad Beast BL 8 11.09.2016, 16:00
    Keine neuen Beiträge Reely Dune Fighter Erfahrungen SepplMatze 8 04.05.2016, 11:15
    Keine neuen Beiträge Conrad-Offroad-Masters 2015 laborkittel 3 04.11.2015, 14:29
    Keine neuen Beiträge Traxxas E-Revo Brushless oder Reely Carbon Fighter Brushless Klonkrieger 13 20.07.2014, 20:45

    » offroad-CULT:  Impressum