RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 78, 79, 80 ... 129, 130, 131  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    DELLASOUL
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.02.2009
    Beiträge: 184
    Wohnort: Bad Hersfeld

    BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 20:38    Titel:
    Wie dick soll denn die Platte sein?, Langt ein 2,5mm?

    Die Stabilität von einer kompletten Platte würde doch vom Physik her doch noch stabiler sein als normalerweise oder?

    Statt zwei Stücke?
    _________________
    Reely X-Cellerator, Tamiya TA-05 beiden mit Hurrican 8T set, zwei ECPOWER 3200 Lipos, GP 3700 NiMh
    Nach oben
    TheLime
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.08.2008
    Beiträge: 409
    Wohnort: 86391 Stadtbergen

    BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 21:59    Titel:
    Eigentlich geht es ja darum das Kick-Up zu verstärken, da bringt eine von vorn bis hinten durchgehende Platte keine zusätzliche Stabilität.
    Was hier zählt ist die Stabilität an der Stelle an der das Kick-Up bricht sowie das Oberdeck.

    Ich hab endlich meinen Genius 50 und den Vector X11 9,5T eingebaut.
    Und was soll ich sagen?
    Shocked Der geht wie Hölle Shocked
    Die Regelbarkeit ist phänomenal, zumindest im Vergleich zu meinem bisherigen SpeedProfi 40R.
    Am WE gehts mal ins Gelände, ich bin gespannt und werde berichten Wink
    _________________
    D.T.N.T.R. @ GM Genius 50 & Leopard Hobby LBA 3650/9T
    Mammoth @ XERUN 150A & Leopard Hobby 4074
    Nach oben
    DELLASOUL
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.02.2009
    Beiträge: 184
    Wohnort: Bad Hersfeld

    BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 22:28    Titel:
    Ja ok, das stimmt ja auch wieder, was du gesagt hast.

    Langt ein 2,5mm dicke Alu-Platte?

    Was muss ich denn noch beachten, wenn ich das selber machen möchte?
    _________________
    Reely X-Cellerator, Tamiya TA-05 beiden mit Hurrican 8T set, zwei ECPOWER 3200 Lipos, GP 3700 NiMh
    Nach oben
    TheLime
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.08.2008
    Beiträge: 409
    Wohnort: 86391 Stadtbergen

    BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 23:08    Titel:
    Das kommt ganz aufs Aluminium an.
    Ich habe Duraluminium mit 1,5mm Dicke verwendet, das hat eine Zugfestigkeit von 420-500 N/mm^2.
    Normales Reinaluminium hat eine Zugfestigkeit von 75-110 N/mm^2.
    Das heißt das Reinaluminium müsste 6,8mm dick sein um die gleiche Zugfestigkeit wie ein 1,5 mm Duralu zu erreichen.
    _________________
    D.T.N.T.R. @ GM Genius 50 & Leopard Hobby LBA 3650/9T
    Mammoth @ XERUN 150A & Leopard Hobby 4074
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 23:14    Titel:
    bis etwa zur höhe des servos sollte die verstärkung auf der unterseite sein, damit die kräfte auch aufs chassis verteilt werden können. jau, und auf die aluqualität achten, einfaches alu is fürn a.
    Nach oben
    DELLASOUL
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.02.2009
    Beiträge: 184
    Wohnort: Bad Hersfeld

    BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 23:46    Titel:
    aha ok,

    Welche Alu typ ist denn besser für wenig Geld, soll ja nicht gleich 50€ kosten.
    _________________
    Reely X-Cellerator, Tamiya TA-05 beiden mit Hurrican 8T set, zwei ECPOWER 3200 Lipos, GP 3700 NiMh
    Nach oben
    florianz
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 07.11.2007
    Beiträge: 2121

    BeitragVerfasst am: 03.04.2009, 23:56    Titel:
    das jenige, welches im vergleich mehr wiegt ist auch eine härtere legierung, sag ich jetzt mal so. mit den aluprofilenim baumarkt, die so grau/dunkelgrau eloxiert sind, habe ich gute erfahrungen gemacht.
    Nach oben
    TheLime
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.08.2008
    Beiträge: 409
    Wohnort: 86391 Stadtbergen

    BeitragVerfasst am: 04.04.2009, 00:05    Titel:
    Das alu das ich verwendet habe war aus dem Modellbauladen um die Ecke, von Graupner und hat für ca. 25x40cm ca. 8€ gekostet.
    Bisher hält es perfekt, ich bin gespannt was die Zukunft zeigen wird...
    ...vor allem jetzt mit dem neuen Antrieb Smile Wink Laughing Twisted Evil
    _________________
    D.T.N.T.R. @ GM Genius 50 & Leopard Hobby LBA 3650/9T
    Mammoth @ XERUN 150A & Leopard Hobby 4074
    Nach oben
    DELLASOUL
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 16.02.2009
    Beiträge: 184
    Wohnort: Bad Hersfeld

    BeitragVerfasst am: 04.04.2009, 15:39    Titel:
    Also man kann sagen es ist wircklich Schei... egal welche Aluplatte man nimmt richtig?
    _________________
    Reely X-Cellerator, Tamiya TA-05 beiden mit Hurrican 8T set, zwei ECPOWER 3200 Lipos, GP 3700 NiMh
    Nach oben
    TheLime
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.08.2008
    Beiträge: 409
    Wohnort: 86391 Stadtbergen

    BeitragVerfasst am: 04.04.2009, 18:16    Titel:
    Nein es ist nicht egal. Es sollte schon ein hochfestes Aluminium sein.
    Die Aluplatten die man im Baumarkt bekommt sind meines Wissens bestenfalls halbhart. Die kannst Du vergessen.
    Siehe mein Post weiter oben ^^
    _________________
    D.T.N.T.R. @ GM Genius 50 & Leopard Hobby LBA 3650/9T
    Mammoth @ XERUN 150A & Leopard Hobby 4074
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Conrad Reely X-Cellerator alias XTM X-Cellerator » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 78, 79, 80 ... 129, 130, 131  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge B. Falkenhain , alias Elektroman99 Elektroman99 0 28.09.2016, 10:46
    Keine neuen Beiträge Reely Micro Dune Fighter kann nicht langsam fahren! Mad Beast BL 8 11.09.2016, 16:00
    Keine neuen Beiträge Reely Dune Fighter Erfahrungen SepplMatze 8 04.05.2016, 11:15
    Keine neuen Beiträge Conrad-Offroad-Masters 2015 laborkittel 3 04.11.2015, 14:29
    Keine neuen Beiträge Traxxas E-Revo Brushless oder Reely Carbon Fighter Brushless Klonkrieger 13 20.07.2014, 20:45

    » offroad-CULT:  Impressum