RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Thunder Tiger e-MTA Testbericht

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger e-MTA Testbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21 ... 78, 79, 80  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    gismo811
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 01.07.2010
    Beiträge: 390
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 29.03.2014, 23:05    Titel:
    Hellfish hat Folgendes geschrieben:
    Hallo.

    Habe ein kl. Problem mit meinem E-MTA und hoffe Ihr könnt mir helfen.
    Mir ist heute die untere Kugelpfanne der Stoßdämpferanlenkung gebrochen.
    Das Teil, womit die Stange am Querlenker befestigt ist.
    Die Frage ist, muss ich die Kompletten Stangen (PD03-0023) kaufen, oder reichen die Kugelpfannen ( PD04-0005) vom Stoßdämpfer? Sind es Gleichteile?

    Tut mir leid Euch nerven zu müssen.
    Mein Truck war gebraucht und die Anleitung fehlt leider.


    Servus.

    Du nervst nicht. Bei Fragen immer fragen. Ich beantworte sie gerne wenn ich es kann. Es reicht die Kugelpfannen zu kaufen. Ist das selbe.

    MFG gismo
    _________________
    Basteln ist mein Leben, fahren wäre schöner.

    Twin Motor 1/6 12S Umbau
    http://www.offroad-cult.org/Board/twin-motor-low-budget-projekt-t31024.html

    Thunder Tiger e-MTA -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/thunder-tiger-e-mta-testbericht-t27682.html

    Himoto MegaE8 Short Course -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/himoto-megae8-slc-testbericht-t29410.html

    Reely Blaze/Titan Neuauflage -3s Test
    http://www.offroad-cult.org/Board/reely-blaze-der-test-t26170.html

    Losi xxx SCB - 3s
    Nach oben
    the_judges
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 04.04.2014
    Beiträge: 14

    BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 04:55    Titel:
    also ich bin nun auch im Besitz eines e-MTA, allerdings habe ich folgende Problematik:

    Ich bin ihn noch nicht draußen gefahren - war erstmal mit Einstellen etc beschäftigt....Servohorn vom Saver passt gar nicht...hätte über 70 Trimm geben müssen, damit die Räder gerade standen - ergo da erstmal nachgeholfen....

    Jetzt aber anderes Problem - habe ihn aufgebockt und laufen lassen...die Räder sind mal sonder gleichen....eins ist immer ein Ei mehr wie ein anderes - jedes Rad dreht richtig schöne Achten, echt super verklebt! Sieht nämlich so aus, dass es nur der Gummireifen ist und nicht die Felge, wenn ich im trockenlauf allerdings auch mal lenke, dann ist es so, dass der Wagen auf halbgas richtig anfängt zu stottern (also während ich aufgebockt lenke)
    Ist das normal?
    Die Reifen habe ich zum Glück neu bekommen und durfte meine Achten abgeben - allerdings ist es nicht ganz weg...

    Gerade habe ich weniger Spaß an dem Auto als Stress....ist das normal, dass er nun in der Luft ohne Belastung etc erstmal beim Lenkten stottert? Oder nicht? So wie ein Zucken beim lenken...nicht cogging! Über die Drehzahl bin ich hinweg...
    Ist so ein richtiges Fahren möglich? Oder sollte ich ihn lieber stehen lassen? Umtausch ist ja wahrscheinlich eh nicht mehr....
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 07:16    Titel:
    fahr das ding mal.

    das ist ein offroadbasher und kein flachbahner. im gelände ist das komplett egal.


    Zuletzt bearbeitet von soundmaster am 04.04.2014, 17:27, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    gismo811
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 01.07.2010
    Beiträge: 390
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 07:36    Titel:
    Ne flache Wiese Suche und mal ein paar Runden drehen. Als Standmodel ist er zu schade Laughing
    _________________
    Basteln ist mein Leben, fahren wäre schöner.

    Twin Motor 1/6 12S Umbau
    http://www.offroad-cult.org/Board/twin-motor-low-budget-projekt-t31024.html

    Thunder Tiger e-MTA -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/thunder-tiger-e-mta-testbericht-t27682.html

    Himoto MegaE8 Short Course -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/himoto-megae8-slc-testbericht-t29410.html

    Reely Blaze/Titan Neuauflage -3s Test
    http://www.offroad-cult.org/Board/reely-blaze-der-test-t26170.html

    Losi xxx SCB - 3s
    Nach oben
    the_judges
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 04.04.2014
    Beiträge: 14

    BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 04:24    Titel:
    ich werde ihn jetzt auch fahren - momentan ist nur zu viel um die ohren, dass ich mal ne ruhige stunde finde Wink bin ihn demensprechend jetzt erstmal ne runde ums haus geballert...aber fährt super!!!!

    ich weiß auch wenn es eigentlich beim offroader schwachsinn ist, ich habe die räder mal alle ausgewuchtet - schöne lage panzertapes in die innenseiten und siehe da auch die vibs sind weniger geworden - das zucken im trockenlauf ebenfalls....
    klar, wenn sich die reifen ein wenig matsch einhandeln ist es eh wieder wurscht mit der wucht Wink aber fürs gefühl ist es so schon mal besser...übrigens kann ich euch nur die mylipo akkus 2S 9000!!!mah empfehlen - passen noch wunderbar rein. also nach 45minuten hatte ich immer noch saft und laut lipochecker war ich erst bei 3,8V...Cut-Off ist von mir auf 3,4 gesetzt, also n bisschen wäre da noch gegangen Wink

    PS wenn ich die großen Radlager verbauen will muss ich mir doch bestimmt alle Teile dieses neuen Heavy-Duty Packets bestellen oder?
    Das würde dann echt nicht günstig werden Wink
    Nach oben
    axmax
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.02.2014
    Beiträge: 23

    BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 08:35    Titel:
    Hallo zusamen,

    Ich bin neu hier und habe mir einen guten gebrauchten E-mta gekauft.
    Ich bin ja mal gespannt wie Er sich bei mir hält.

    Kurz zu den neuen Heavy Duty teilen : Ja da muß du alles nehmen,
    Da die Durchmesser sich ja alle ändern.
    Lager, Halter,Wellen,Radmitnehmer und dadurch auch die Felgen.

    Kann sich ja aber lohnen wenn man damit Probleme hat.
    Ich werd es bei mir mal beobachten....

    netten Gruß erstmal aus dem Norden

    ng axmax
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 11:16    Titel:
    Ja ich kenne das. Bei einem neuen Fahrzeug will man das alles perfekt und sauber läuft, aber das legt sich spätesten wenn du die ersten Kratzer drinnen hast.

    Dann ist nur noch wichtig das das Ding funktioniert und Spass macht und man hört sehr schnell auf nach Fehlern zu suchen Wink
    Nach oben
    Solinger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 13.08.2012
    Beiträge: 171
    Wohnort: Solingen

    BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 17:41    Titel:
    Das stimmt (aber sowas von!) Exclamation
    _________________
    Tschüss,
    A.

    1.) Thunder Tiger e-MTA 1:8 4WD Monster Truck BL an 4S (8 Stück NVISION 2S-4500mAh-60C), 2 Stk. NVISION 2S-8000mAh-90C, Spektrum DX3C Funke.
    2.) Intech BR-6 E 4WD 1:8 BL Wettbewerbsbuggy.
    3.) Tamiya Super Fighter GR 2WD Buggy DT-02 1:10 mit Ölis, Alu-C-Hubs , Kugellagern und BL-Combo Ansmann W6 Funke.
    4.) Ladegerät Hype X200 Quattro (4 x 50 Watt, max 5A)

    ---> Mein 1. e-MTA Bashing-Video, ---> Mein 2. e-MTA Bashing-Video
    Nach oben
    axmax
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.02.2014
    Beiträge: 23

    BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 17:45    Titel:
    Hallo zusammen,

    @ solinger

    wie lange fährst du mit den 4500 nvision?
    und we lange mit den 8000ern ?

    danke für die info schonmal

    ng Axmax
    Nach oben
    Solinger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 13.08.2012
    Beiträge: 171
    Wohnort: Solingen

    BeitragVerfasst am: 07.04.2014, 18:22    Titel:
    Wie lange man fährt, hängt ja auch an der Einstellung vom Lipo-Cutoff ab. Ich habe das so gelassen wie vom Werk eingestellt. Damit fahre ich die 4500er ja nach Fahrweise zwischen 40 und 60 Minuten. Die 8000er sind ganz neu und da habe ich erst einen halben Satz verfahren, dann hat sich bei mir der Stift gelöst und ich hatte nur noch Vorderradantrieb. Seitdem steht er erstmal bei mir rum, hatte bis jetzt keine Zeit zum Reparieren. Hoffentlich klappt es diese Woche.
    _________________
    Tschüss,
    A.

    1.) Thunder Tiger e-MTA 1:8 4WD Monster Truck BL an 4S (8 Stück NVISION 2S-4500mAh-60C), 2 Stk. NVISION 2S-8000mAh-90C, Spektrum DX3C Funke.
    2.) Intech BR-6 E 4WD 1:8 BL Wettbewerbsbuggy.
    3.) Tamiya Super Fighter GR 2WD Buggy DT-02 1:10 mit Ölis, Alu-C-Hubs , Kugellagern und BL-Combo Ansmann W6 Funke.
    4.) Ladegerät Hype X200 Quattro (4 x 50 Watt, max 5A)

    ---> Mein 1. e-MTA Bashing-Video, ---> Mein 2. e-MTA Bashing-Video
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger e-MTA Testbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21 ... 78, 79, 80  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster, oder Vergleichbar Hellfish 0 01.05.2017, 15:18
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster TT-Bush 1 27.11.2016, 12:40
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Sammlung DerAttila 12 01.03.2016, 20:58
    Keine neuen Beiträge DIGITAL-Servo DS1510MG von Thunder Tiger Rüttich 18 20.01.2016, 17:52
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Jackal Haens 3 03.01.2016, 16:45

    » offroad-CULT:  Impressum