RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Carson Dirt Attack XXL - probier ma's mal

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Großmodelle » Carson Dirt Attack XXL - probier ma's mal » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 15, 16, 17  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 02.04.2013, 19:59    Titel:
    @othello: Ich finde, der geht schon echt gut mit dem 1717 auf der Wiese. Dass man ein so schweres Modell an 6s so schnell betreiben kann, hätte ich nicht gemacht. Allerdings ist deine Fahrweise auch etwas hart für die Komponenten (Regler). Das Vollgas - Bremse - Vollgas fordert dem Regler natürlich einiges ab. Dass er da nicht überhitzt, zeugt doch davon, was für ein guter und leistungsstarker Regler der EzRun ist.
    Bin auf weitere News gespannt. Vor allem würde mich interessieren, wie die Diffs deine geplanten größeren Motoren (an 8+s) aushalten.

    P.S. Nicht zu ernst nehmen mit deiner Fahrweise, ist mir nur aufgefallen, hängt aber wohl dadran, dass dein Bashplatz für das Auto nicht groß genug ist Smile Um zu testen, was der Karren kann, wäre ich wohl auch so gefahren Wink
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 16.04.2013, 16:40    Titel:
    Knappe 9Kg mit 6s Akkus zügig über die Wiese zu Prügeln und 2x 6s 5000mah Akkus dabei in 5-7,5 Minuten entleeren ist etwas sehr derb in Bezug auf Stromaufnahme. Die armen 25c Akkus haben dies auch mit Blähung quitiert ...

    Pack 1


    Pack 2


    Mittlerweile nach Lipo OP und einem 3s Spenderakku wieder geheilt.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 17.04.2013, 06:29    Titel:
    Endlich konnte ich den Buggy auf meinem klassischen (endlich trockenen) RC Platz ausfahren. Ich habe wieder den Originalmotor+Regler eingebaut um die Akkus zu schonen. Nun sorgt zusätzlich ein 80er Lüfter für das thermische Wohlbefinden des Motors (den Kühlkörper habe ich entfernt um Platz für den Lüfter zu schaffen).

    Fahrt auf Wiese mit original Elo Komponenten

    Nach dem Video bin ich noch weitere 8 Minuten mit dem (nunmehr aufgefrischten/reparierten) Akkussatz gefahren. Sprich insgesamt 15 Minuten (im Schnitt etwa 32A bzw 710W). Eine große Herausforderung ist der Buggy mit diem "reduzierten" Top Speed nicht, aber er ist auch nicht so lahm, dass einem Fad wird (ich war sogar überrascht wie flott es dahin ging). Zum offroaden nicht schlecht, aber natürlich darf es mehr sein.

    Das Fahrverhalten finde ich für diesen Platz sehr angenehm (es fehlt nur etwas an Ausfederweg). Die Originalreifen bauen genau richtig Grip auf. War eine sehr kontrollierte und "satte" Fahrt.

    Nach einer 15 minütigen Fahrzeit mit einer 30sek Pause dazwischen fühlte sich der Motor deutlich heisser als der Castle 1717 an (der deutlich mehr Leistung in kürzerer Zeit umsetzte). Ich konnte meinen Finger max 1 sek auf dem Motorgehäuse halten. Aussentemp lag bei 12 Grad C. Wäre schon nett einen Zacken mehr aufs Ritzel zu packen. Ob das gut geht wenn es wärmer wird? Ich habe da meine Bedenken.

    @Scheich
    Wie geht es Deinem Originalmotor mit 11er Ritzel?
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 04.05.2013, 23:14    Titel:
    Mittlerweile bin ich immer mit einer Temperaturmesspistole bewaffnet unterwegs. Nach durgehendem offroaden wie in dem Video bei etwa 16-17°C Aussentemp konnte ich an der heissesten Stelle am Motor 62 Grad C messen.

    Leider hat sich mein 2tes 10er Ritzel mit Zahnausfall verabschiedet (bin ohne dirt cover über den Zahnrädern gefahren). Daraufhin habe ich gleich mal das 11er Ritzel bestellt ... einerseits kann der Wagen mehr Top Speed vertragen, andererseits erwarte ich mir mehr mechanische Stabilität vom Ritzel.

    Heute konnte ich das Chassis zum ersten Mal mit dem 11er Ritzel bewegen. Auf einer leider schon relativ hohen Wiese. Sprich ein guter Härtetest für die Komponenten. Ich bin nicht durchgehend gefahren da ich mit meinem Sohn unterwegs war. Der letzte Fahrblock mit etwa 2-3 Minuten durchgehend erhitzte den Motor laut Messgerät auf 55°C an der heissesten Stelle (Mein Finger vermeldete mehr gefühlte Temp ...). Was mir auffiel: Fahrzeit war heute trotz mehreren Unterbrechungen recht kurz (hohe Wiese und 11er RItzel), Akkus waren bei etwa 35°C (wärmer als sonst), Coggen war ausgeprägter beim Anfahren als mit dem 10er RItzel. Ich tue mir schwer zu glauben, dass der Motor eine volle Akkuladung (etwa 8000mAh) ohne Unterbrechung durchstehen kann. Positiv zu vermelden ist der deutliche Leistungsanstieg sowie Top Speed. Machte schon Laune.
    Nach oben
    CSI
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 02.01.2013
    Beiträge: 32
    Wohnort: Darmstadt

    BeitragVerfasst am: 05.05.2013, 11:19    Titel:
    Hallo an alle Interessierten Smile

    Ich möchte mich auch kurz melden mit meinem Desert Master XXL.
    Ich hänge mal ein paar Bilder an, damit man sieht wie der aktuelle Zustand ist.

    k-08.04.2013_013.jpg
    k-08.04.2013_012.jpg

    Gefahren bin ich erst zwei Akkuladungen mit dem original Antriebskomponenten, aber das machte schon Spaß!

    Wie man sieht, habe ich dem "Master" die Räder vom HPI Baja 5T verpasst.
    Da das Auge ja mitfährt und mir die Optik schon relativ wichtig ist, kam ich um diese Modifikation nicht umhin.

    Ich hatte zwischenzeitlich auch andere Komponenten mein Eigen genannt. Nämlich den ESC 8S vom ### Händler ### und einen Turnigy 730 KV-Motor nebst allen weiteren "Zutaten" (außer dem passenden Motorhalter) für den Umbau. Da ich allerdings bzgl. der Haltbarkeit des Reglers nichts gutes gelesen habe, habe ich mich dazu entschlossen die Sachen wieder zu verkaufen.


    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem anderen Antrieb. Aber je mehr man liest, umso unschlüssiger bin ich was den Einsatz der "richtigen" Komponenten anbelangt.

    Gestern ist mir die Idee gekommen, vielleicht mit einem zweiten original Antrieb, bestehend aus Regler und Motor, das Chassis zu modifizieren.
    Frage an die Profis: Macht so etwas Sinn? Und welche Anordnung wäre sinnvoller. Eine Einheit für Vorder- und eine für die Hinterachse? Oder besser zwei Motoren am vorhandenen "Eingangszahnrad" ranfrickeln?
    Eventuelle Platzprobleme lassen wir mal außer Acht.

    So, dass sollte erstmal reichen....

    Ich wünsche einen sonnigen Sonntag
    Very Happy
    Nach oben
    miro1971
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 25.07.2009
    Beiträge: 696
    Wohnort: Niedersachsen Schwanwede

    BeitragVerfasst am: 05.05.2013, 18:19    Titel:
    Der Master sieht ja richtig gut aus.
    Würde mich Intressieren wie er ausseiht wenn er bewegt wird.
    Miro
    _________________
    Bass in your Face!
    Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 06.05.2013, 07:05    Titel:
    Bin eben gerade den Wagen mit dem 11er Ritzel auf meinem angestammten RC Platz gefahren und habe die Cam mitlaufen lassen. War recht feucht und die Aussentemp lag bei 14°C.

    Fahrt auf Wiese und Schotter mit 11er Ritzel

    Das Negative zuerst. Der Motor hatte nach knapp 4 Minuten Fahrzeit an der heissesten Stelle (Motorwelle hinten) 69°C. Eigentlich wollte ich den Buggy nur auf seine 4 Räder umdrehen und weiterfahren. Allerdings roch es schon etwas "elektrisch" daher Stopp und Temp Check. Verbrannt ist der Motor nicht. Ist demnach ein etwa 4 Minuten Setup (und das bei bei bescheidenem Grip, da feucht) ...

    Das Positive. Das Fahrbild hat mir besser gefallen. Kaum Durchschlagen mehr hinten (Heck bleibt ruhiger). Zuvor hatte ich die Dämpferposition hinten und vorne so verändert, dass ich das Max. an Feder-/Querlenkerweg raushole. Das Originalsetup ist eher für Strecken geeignet und hat die Querlenker eingeschränkt beim "down travel" womit auch die Bodenfreiheit etwas zu kurz kommt für gröberes Gelände.

    @CSI
    Kommt gut der Master mit den HPI Reifen. Schaut im ersten Moment so aus als ob die Reifen beim Einfedern an der Karo Streifen könnten (wenn ich an den Federweg vom Buggy denke).

    Ich würde nicht weiter in noch eine Original Kombo investieren (obwohl die wahrscheinlich recht günstig zu erstehen ist). Am effizientesten (und am einfachsten zu verbauen) ist ein fetterer Motor mit entsprechendem Regler.

    Bei 6s sollte ein Leo 5692 mit 1340kv am Originalregler schon gut gehen bzw wenn edler dann ein TP Power 5840L mit 1200kv oä.

    Oder eben an 8s ein Leo bzw TP Power 5840L mit etwa 1000kv an einem Castle XL2 Regler.

    Das würde gut zu meinem Chassis mit den 155mm Reifen und dem 41er HZ passen. Bei Deinem Master und den wohl deutlich grösseren Reifen müsste man mit den Motor KV wohl entsprechend weiter runter greifen (sofern Du kein grösseres Hauptzahnrad hast). Hat der Master auch ein 41er Hauptzahnrad oder ein grösseres?
    Nach oben
    CSI
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 02.01.2013
    Beiträge: 32
    Wohnort: Darmstadt

    BeitragVerfasst am: 06.05.2013, 20:28    Titel:
    Hi,

    ich habe heute auch das schöne Wetter genutzt und bin am frühen Abend eine Runde gefahren.

    Die Temperaturen waren ähnlich wie bei Dir. Außentemperatur ca. 23°. An der Motorwelle hinten habe ich auch so um die 60° + gemessen. Das Motorgehäuse an sich hatte so um die 44°. Die Temperaturen haben sich aber über die gesamte Akkuladung in diesem Bereich gehalten und da auch nichts verschmort oder sonstwie unangenehm gerochen hat, messe ich dem keine besondere Bedeutung bei.
    Der Regler lag übrigens so um die 37° und die Akkus waren im ähnlichen Temperaturbereich.

    Solange alles funktioniert genieße ich die Fahrt(en). Ich muß sagen, das Teil geht schon gut vorwärts. So gut, dass ich im Moment gar nicht das Bedürfnis habe dem "Hobel" eine Kraftkur zu spendieren.......oder doch(?), man braucht ja Ziele Very Happy

    Die Dämpfer habe ich übrigens, nach Deiner Anleitung bzw. Deinem Hinweis, auch "modifiziert" und alle Löcher in den Dämpfertellern auf 1,4mm aufgebohrt. Ich muss sagen, dass war eine sehr gute Entscheidung. Jetzt ist das Fahrbild zwar immer noch nicht SC-like, aber auf jeden Fall um längen besser als vorher.

    Ich habe das Hauptzahnrad (noch) nicht auf seine Zähnezahl "untersucht", aber da auf der Ersatzteilliste für den Master nichts extra aufgeführt ist, gehe ich davon aus dass es dem des Buggies entspricht.

    Den Regler möchte ich gerne behalten. Er ist robust und im Ernstfall preiswert zu ersetzen. Da man auch über den CC XL2 gerne mal liest, dass dieser unvermittelt die Segel streicht, erscheint mir als (zugegebener Maßen) Laie die Technik noch nicht so ausgereift. Ganz abgesehen von den Preisen mit denen man da rechnen muss. Das letzte Set aus dem HPI Baja Flux ging bei e*** für rund 380€ weg. Wenn man dann bedenkt, dass mich der komplette Desert Master gerade mal 289 € gekostet hat, steht das irgendwie in keinem Verhältnis.

    Also werde ich mich auf die von Dir vorgeschlagenen Motoren konzentrieren. Mal sehen wo das günstigste Preis-Leistungsverhältnis für mich liegt.

    Und bevor es untergeht, es ist natürlich sehr schön zu lesen, dass mein Master Euch gefällt

    Freue mich, weiteres hier zu lesen........ Laughing
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 06.05.2013, 23:43    Titel:
    Die Dämpfer sind etwas eigenwillig. Zur Dichtung sind unten 4 O-Ringe verbaut. Die bremsen die Kolbenstange derart ein, dass ein zügiges Ansprechverhalten einfach nicht möglich sein kann. Darum fahr ich nun nur noch mit 3 O-Ringen. Dadurch gleitet die Kolbenstange deutlich besser und der Dämpfer bleibt auch dicht, allerdings hat die Kolbenstange etwas zuviel seitliches Spiel ... auch nicht ideal-
    Nach oben
    CSI
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 02.01.2013
    Beiträge: 32
    Wohnort: Darmstadt

    BeitragVerfasst am: 09.05.2013, 09:31    Titel:
    Die Dämpfer lasse ich erstmal so wie sie sind. Eventuell würden hier O-Ringe aus Silikon eine Besserung bringen?

    Nochmals zu meinem "Motorproblem"

    Welcher Motor würde besser passen?

    1. TP Power (4 Pole) 5692 1100KV (keine weiteren Angaben)

    oder

    2. TP Power 5660-8D 1100KV (aus der Bootsfraktion)

    Mehr habe ich leider nicht gefunden. Hat noch einer von Euch Bezugsquellen für mich?
    Von den Leopard-Motoren habe ich unter anderem wegen dem Bericht von "Vespacrosser" und seinem Brushlessumbau Abstand genommen.

    Wie bereits geschrieben bevorzuge ich die Lösung meinen vorhandenen ESC zu behalten. Die genannten Motoren sollten aber auch bei einer Umrüstung auf 8S problemlos laufen, richtig?
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Großmodelle » Carson Dirt Attack XXL - probier ma's mal » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 15, 16, 17  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Force wird von O.S hergestellt/Carson specter ?! jenske 5 18.09.2017, 13:40
    Keine neuen Beiträge Carson Beat Warrior - Crawler Fahrmodus MikeP 4 18.01.2016, 23:40
    Keine neuen Beiträge Carson: Brushless Motoren?????? Mbiker75 8 16.11.2015, 19:52
    Keine neuen Beiträge Carson Virus 4.0 aber welche Lipos?????? Mbiker75 1 16.11.2015, 19:16
    Keine neuen Beiträge Bikepark Bashing - Savage flux und Carson Destroyer Mawurscht 7 30.10.2015, 06:22

    » offroad-CULT:  Impressum