RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Mein Einstieg in 1:8 Elektro-Offroad / Asso RC8.2e

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Mein Einstieg in 1:8 Elektro-Offroad / Asso RC8.2e » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 23, 24, 25  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    knork
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.10.2011
    Beiträge: 606

    BeitragVerfasst am: 23.01.2013, 01:25    Titel:
    Very Happy Mr. Green
    Nach oben
    Casshern
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 11.11.2010
    Beiträge: 12
    Wohnort: Gelsenkirchen

    BeitragVerfasst am: 23.01.2013, 16:53    Titel:
    Schön geschrieben.
    Glückwunsch zum erfolgreichen Start. Very Happy
    Nach oben
    schmidt02
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 04.04.2012
    Beiträge: 58

    BeitragVerfasst am: 23.01.2013, 19:03    Titel:
    Halloo!!!

    Ja war ein Klasse Wochenende ich hoffe wir haben noch viel solche schönen Erlebnisse.

    hab auch noch einpaar Bilder.

    MFg Torte









    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 09.02.2013, 19:54    Titel:
    Hanibunny, ich muss dir ein Kompliment machen! Leider bin ich nicht früher dazu gekommen, das hier zu schreiben, aber: Das ist einfach nur super geschrieben, wegen der einen Stelle, wo der Typ fragt, wer den "Asso" fährt, muss ich immer noch lachen Very Happy
    Alles kommt super rüber, man kann sich wirklich hineinversetzen. Auch die (Anzahl der) Bilder stimmen. Bitte genau so weitermachen! Cool
    Wer das noch nicht gelesen hat, sollte es unbedingt machen! Auf den ersten Blick sieht es viel aus, aber ist man erstmal drin, muss man einfach weiterlesen!!!
    @Torte ( Laughing ): Die ersten zwo Bilder sind sehr lustig Very Happy
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    e-reierstorm
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 28.11.2009
    Beiträge: 275
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 09.02.2013, 22:04    Titel:
    Sehr sehr schöner bericht andreas!

    Kommst du/ihr auch nach quakenbrück?
    Und auf der Homepage steht was von reifenreglement, zählt das nur für draußen?

    MfG e-Reierstorm
    _________________
    Es ist zwar kein Mugen, aber trotzdem nen hammergeiles Auto Twisted Evil
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 09.02.2013, 23:24    Titel:
    Jungs, danke für euer Lob.

    Wer noch mehr Infos möchte, bitte melden.



    Okay okay, ich leere mal wieder meinen "Zwischenspeicher" SGS2.

    Quakenbrück ist aktuell nicht in Planung. Ehrlich gesagt haben wir uns noch keinen weiteren Plan gemacht.
    Standardmäßig würde es bei uns wieder losgehen im April. Da ist zum einen EOS und zum anderen SM-Läufe und Thüringen-Cup Läufe beim RC Eisenach und beim MRC Meiningen.
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 09.02.2013, 23:46    Titel:
    Zunächst möchte ich euch noch ein paar Bilder nachliefern. Es ging darum, die Kabel vom Regler direkt an den Motor anzulöten. Also habe ich das beim 2. Motor so gemacht und für euch extra festgehalten.

    Wenn die Isolierung ab ist, sieht man warum die Kabel am Motor so steif sind.





    Das ganze ist also ab Werk so verlötet. Ergo muss es ja möglich sein, die Kabel zu kürzen uns selber die Enden zu verzinnen. Damit habt ihr dann die Vorbereitung zum Verkabeln getroffen. Gute Lötstation ist Bedingung, da die schnelle Aufheizzeit benötigt wird um den Kupferlackdraht zu bearbeiten.

    Und so sieht der fertige Motor aus.







    Nachdem ich damit also fertig war, habe ich mir noch neue Ritzel bestellt. Mal in die andere Richtung als wie bisher. Ich hatte damals angefangen mit einem 12er, gefolgt von 13er, 14er, 15er und 16er. Unter 15 bin ich nie gefahren. Ich bin immer nur höher gegangen mit der Zähnezahl. Also ran und weiter bestellt, es kam ein 17er, 18er, 19er, 20er, 21er und 22er dazu. Fetzt! Woanders haben die Hauptzahnräder solche Durchmesser. Und hätte der Robert nich ein 24er draufgehabt bei seinem Asso auf dem Messerennen, wäre ich nie darauf gekommen, mir so große Ritzel zu bestellen.

    Dabei ist mir bei meinem Händler des Vertrauens aufgefallen, dass er mal wieder richtig gute Angebote hatte. Also habe ich mir einen neuen Body-Reamer für 7 Euro und einen neuen 1,5mm Inbus für 4 Euro gekauft.



    Wer den Link möchte, gern per PN oder E-Mail.

    In diesem Zusammenhang habe ich mir über die Rennplanung dieses Jahr nochmal Gedanken gemacht. Insbesondere angestiftet durch das gute Ergebnis auf unserem Messerennen und einer hohen Selbstmotivation, die irgendwie gerade vorhanden ist, enormer Fahr-Geilheit und einem ungehörigen Drang zu Schrauben Very Happy Very Happy Very Happy
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 10.02.2013, 00:43    Titel:
    Als Planung nehme ich immer die größeren Events als Maßstab. Was habe ich mir dieses Jahr denn vorgenommen?

    - EOS Euro Offroad Series in Dortmund, ein Must-Have für eingefleischte Hobby-Piloten

    - LRP Offroad DM Deutsche Meisterschaft

    - Deutsche Meisterschaft 1:8 Elektro beim RCRT Duisburg. Eh schaut euch die Strecke an, fällt mir nichts mehr dazu ein. Berg und Talfahrt, Offroad halt!

    http://www.youtube.com/watch?v=yTXmWuki9CY

    Hä, wie jetzt. Fragt ihr euch, warum nur so wenig? Na ich muss ganz einfach sehen, dass ich jedes Mal sehr weit fahren muss. Das geht ins Geld. Wir machen schon Fahrgemeinschaft und sind eine super Truppe, an dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön an mein Team Torsten und Micha. Aber wir werden auch regionale Rennen bestreiten, je nachdem wie das Wetter mitmacht. Wir haben auch ein kleines bisschen eine Verpflichtung. In unserer Nähe der Gruppe Ost wollen wir mal versuchen, die 1:8er Elektro Klasse nicht ins Leben zu berufen sondern mal so bekannt und beliebt zu machen wie es schlussendlich mit den 1:10er Elektros und der LRP Offroad Challenge passierte. Da haben wir zu Beginn richtig mitgemischt und Termine besorgt. Auch wenn wir nur wenige waren, wir waren seit der ersten Stunde dabei und haben viel getan mit Werbung, Rennberichten, Fotos und immer wieder Werbung.

    Wir haben gerade Fun an den Elos 1:8 gefunden und den wollen wir mal mindestens erhalten und ausbauen.

    Es gibt Sportkreismeisterschaften (SM-Läufe), den Thüringen Cup, den Hessencup, den Sachsencup, den Oberlausitzcup und den Rest der Just4Fun-Treffen. Da werden wir dann spontan entscheiden, wo wir unsere gemeinsame Zeit verbringen. Insbesondere werden wir die Läufe zum BL-Cup im Auge behalten und wenn wir mal wieder Bock haben, dann suchen wir uns eine schöne Strecke aus und rücken ein.

    Knork hat auch die Rennen in Tschechien empfohlen. Hm, ist zwar auch ne Ecke weg aber wir wollten vom Verein aus auch mal etwas zusammen unternehmen. Wir werden uns das überlegen und mal schauen.


    Tja, die DM habe ich ja angesprochen. Und da ich das optimale Antriebsset suche, bin ich mal über Hacker Brushless Motoren gestolpert. Von der Faktenlage her benötige ich einen Motor, den ich länger übersetzen kann um weniger Wheelspin zu erhalten. Denn das war beim Beschleunigen schon manchmal zu heftig. Da ging der Wagen erst vorwärts, wenn er sich ein wenig die Oberfläche freigeschaufelt hatte. Es muss einfach ein Motor sein, der smoother zu Werke geht. Es wurde mir empfohlen, weniger als 2000kV für einen Lehmstrecke zu nutzen. Sobald der Grip höher ist, geht es auch bis 2200 oder 2300 kV. Ein weiterer Punkt ist das Drehmoment. Je länger der Motor, desto länger der Rotor und umso mehr Magnetmaterial sorgt für mehr Drehmoment auf dem Rotor. Manchmal vielleicht zu viel des Guten. Und Robert riet dazu, keine langen Motoren zu kaufen. Ich habe mich mal beraten lassen. Wenn mich nicht alles täuscht war das der Bruder vom Hacker-Teamchef. Okay, kurz entschlossen hab ich mal so einen geordert. Lecker...







    Jetzt interessiert mich natürlich der Vergleich mit einem normalen Motor der quasi oft vertreten ist und ähnlich den Hobbywing-Vertretern ist.

    Also musste der Ripper nochmal herhalten für einen direkten Vergleich.





    61,9 Gramm Unterschied. Hui, das hätte ich nicht vermutet. Gewichtsersparnis ist doch mal nicht schlecht. Jetzt müsste ich das auch auf der Akkuseite erreichen können. Die Akkuseite war eh immer schwerer wenn man die Einzelwerte zusammenaddiert. Die Verteilung im Auto war dagegen asymmetrisch. Wird schon passen, es ging ja wie Bombe.

    Und hier mal ein paar Details vom Motor:



    Hier fällt auf, dass das vordere Kugellager vom Hacker einen größeren Durchmesser zu haben scheint. Gemessen habe ich nicht. Wozu auch.
    Der Hacker hat einen Sensoranschluss, wie mein 2200kV Hobbywing auch.







    Endlich ein Motor mit U-Löt-Tabs. Endlich, endlich.









    So, jetzt habe ich Ritzel, einen neuen Motor, frische Reifen. Jetzt brauch nur noch die Saison beginnen. Ich bin gewappnet!

    Mittlerweile habe ich mich auch an das hintere Diff gemacht. Alle Diffs haben jetzt die Mugen-Dichtungen drin. Die hinteren Dämpfer sind auch neu gemacht und haben jetzt 40er Öl spendiert bekommen. Demnächst werden die anderen beiden Diffs überprüft und die vorderen Dämpfer auf wenigstens 45er Öl geändert. Kolbenplatten lasse ich erstmal und dann kann der erste Auslauf Outdoor erfolgen. Ich bin total scharf drauf sag ich euch. Hammer...
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    e-reierstorm
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 28.11.2009
    Beiträge: 275
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 10.02.2013, 13:31    Titel:
    ich bin gerade mal so durch die nennliste gegangen, und da sehe ich ür quakenbrück:

    USA/Kalifornien/LA/King/Cody

    Surprised

    Da hat es erstmal gedauert bis die Kinnlade wieder hoch kam Rolling Eyes

    Und Herr Reckwart kommt auch Embarassed
    _________________
    Es ist zwar kein Mugen, aber trotzdem nen hammergeiles Auto Twisted Evil
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 16:30    Titel: Hallentest
    So, nachdem wir ja mal in Bad Salzuflen auf Teppich gefahren sind, haben wir uns dieses Wochenende kurzerhand zum Anfahren in der Halle getroffen.

    Torsten wechselte seinen verwechselten LRP auf einen Asso (vernünftige Entscheidung Very Happy ) und gönnte ihm einen ersten Auslauf.

    Ich habe mittlerweile auch den Hacker Motor verbaut. Und die 1900kV gingen in der Halle echt gut. Die richtigen Reifen waren natürlich Voraussetzung, keine Frage. Dabei habe ich auch mal einen Gens Ace Motor getestet. 7,5 Turn im 2WD Buggy waren der Hammer. Der ging vorwärts. Trotz der LRP VTEC Kamikaze Reifen (LRP-Offroad-Challenge legal) ging der Wagen gut zu steuern. Nicht auszumalen wie der mit richtigen Reifen geht.

    Ich bin mit Sensoranschluss gefahren. Sehr sehr gutes Feeling, keine Frage. Ich habe aktuell noch weitere Motorentypen bestellt um mal testen zu können. Alles in der Range von 1900 bis 2100 kv in nicht-langer Bauform. Wir werden sehen...

    Hier für euch ein Video-Schmankerl von gestern:

    http://www.youtube.com/watch?v=RuQarYDShlI

    Alle die mitlesen, erkennen meinen Wagen. Viel Spaß beim Zuschauen!

    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Mein Einstieg in 1:8 Elektro-Offroad / Asso RC8.2e » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 23, 24, 25  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 11:42
    Keine neuen Beiträge 1:10 Offroad in NRW DerMika 3 30.10.2016, 08:45
    Keine neuen Beiträge Kaufberatung 1:5 Offroad DomexXx 2 18.09.2016, 14:14
    Keine neuen Beiträge Asso RC8T Brushless othello 16 21.08.2016, 17:14
    Keine neuen Beiträge suche neuen nitromotor für mein mbx7 gRoBI 1 03.07.2016, 21:38

    » offroad-CULT:  Impressum