RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Mein neuer alter Twin Force

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Mein neuer alter Twin Force » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 10.02.2013, 20:59    Titel:
    Der Lötkolben geht wieder und die Motorkabel wurden angelötet.

    Empfängerbox und Regler wurden festgeschraubt, und schon gings zur Probefahrt.
    Nach 2 Metern war aber Schluss. Die Alugrundplatte ist atwas zu weich und so verwand sich das ganze so, dass das Motorritzel übersprang.

    Eine kleine Strebe und ein Kugelgelenk brachten aber schnell Abhilfe.



    Übersetzung ist Jetzt 38:15 (Vorher 42:17)


    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 17.02.2013, 10:08    Titel:
    Hallo,
    Die vor kurzem georderten Carbonteile sind eingetroffen und ich hab gleich angefangen den Twinny umubauen. Bei der Vorlegewelle hb ich mir
    wieder etwas neues einfallen lassen.

    Bilder will ich euch natürlich nicht vorenthalten.





    Eine Neue Karo hab ich auch Besorgt und lakiert:


    Heute wird er dann mal richtig im Gelände getestet.


    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 12:42    Titel:
    Hallo,

    Nach längerer Zeit gehts wieder weiter.

    Da der Motor und Regler nun im Svage x ihren Dienst tun, stand er lange Zeit rum, bis ein Bekannter nen Verbrenner besorgt hat.
    Da wollte ich nach langer Zeit auch wieder einen haben.

    Als ein netter Forumskollege mir dann die entsprechenden Teile veräusserte und ich auch nen LRP Motor esorgt habe, wurde das ganze
    zusammengebaut. Nur dauerte der Spass nicht lange, ein abgebrochener Glühwendel setzte dem Motor ein Ende bevor er überhaupt
    das erste mal angesprungen ist.

    Draufhin hab ich mir dann nen neuer 38er Twisted Evil geholt. Da ich dessen Motorwelle nicht für die 3Gang Glocke modifizieren wollte,
    gab ich einfach die Selbstgebaute HZ Welle der Elo Version eingebaut. Übersetzt ist er mit 38:18 welche genau Passt.




    Positiv überrascht bin ich vom Motor, einen Force 38, er Sprang auf Anhieb bein ersten Zupfer an.
    Nachdem er 2 Tanks am Stand durch hatte, gings heute vormittag erstmals in die Grube.
    Erst ganz gemütlich, dann immer schärfer, der Motor geht jetzt schon wie wie Sau, binn schon gespannt wie er dann läuft wenn ich ihn noch etwas
    magerer drehe, er ist noch recht fett eingestellt.
    Insgesammt binn ich heute Vormittag etwas über einen Lieter verfahren, dabei ist mir der Motor noch nie ausgegangen. Auch Kerze hat er noch
    keine gebraucht.



    Einziges Manko bis jetzt: Ich brauch nen grösseren Tank !

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2533
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 13:45    Titel:
    Netter Forenkolege Wink , hat mir gefallen .
    Sieht gut aus mit dem Motor .Tja an den Tank habe ich auch nicht gedacht .
    Wie lang läuft er denn 3, oder 5 min ?
    Am besten du versuchst einen vom Savage zu verbauen . Wenn du 15-20 min Spass haben willst , dann einen vom Genesis (220ml angegeben , 250 passen rein ).
    Schön das du mit deinem Force , die selben positiven Erfahrungen gemacht hast wie ich .
    Hätte ich wirklich nicht gedacht , das Force in den letzten Jahren so aufgeholt hat .
    Wenn sich jetzt noch mehr finden , die da was positives berichten können , wäre das sehr schön .
    Es gibt immer Leute , die einen Übermonster Big Block Motor suchen , um die richtig schweren Geräte zu bewegen . Für mich sind die 36 und 38 ein Geheimtip geworden .
    Denn ich habe , genau wie du noch nicht erlebt das mein Force ausgegangen ist . Springt an ob kalt oder heiß und läuft einfach nur .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    _joker_
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 19.02.2012
    Beiträge: 85
    Wohnort: Münster

    BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 13:59    Titel:
    Ist jetzt etwas OT, aber ich kann mich auch nicht beklagen, nutze den Stock 25'er Force im Alufighter, guter Motor der mit dem rund 4 kg Auto gut klar kommt und auch sehr zuverlässig arbeitet. Wenn ich dem Gerät mal die Sporen geben möchte würde ich erst einmal einen grösseren Force in der CNC-Qualität nutzen. OT aus.
    _________________
    MFG Mike

    Der Fuhrpark:
    LRP Shark 18 RMT, Losi Mini-8ight, Traxxas 1/16 Slash4x4 VXL, Reely Alu Fighter Nitro, TT Sparrowhawk XXT, ganz frisch Vaterra Camaro'69 Sedan
    to be continued.... DX3C
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 20:42    Titel:
    So,

    Am Nachmittag war ich wieder in der Grube, der Motor lief einfach
    so problemlos wie es fast nicht sein kann. Der motor wurde noch
    etwas magerer gedreht und auch schon etwas gescheucht.
    Er zieht echt rabiat an, er macht auf kommando mänchen.
    Nur längere Vollgasetappen hab ich ihm noch nicht angetan.

    Die Fahrzeit liegt jetzt bei etwa 7-10 Minuten, anfangs bei keinen 5.

    Bin vom Motor bis jetzt vollauf begeistert. Er hat jetzt etwas über 2 Lieter
    durch.

    Gruss Stefan.
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2533
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 21:23    Titel:
    Na dann kannst den Motor ja mal richtig scharf stellen , bis es dir den Maddy zerreißt Laughing Laughing Laughing .
    Ich habe meinen Heute auch etwas gescheucht . Bis ich zweimal den hinteren Knochen gesucht habe . dann hatte ich nach dem Dritten Tank die Nase voll und habe erstmal mit Draht eine Knochenfangvorichtung gebaut .
    Ich hatte lange das Problem nicht , und die Achse biegt sich auch bei weitem nicht so durch , das er rausfallen könnte . Nicht mal bei Gewalt . Der Knochen hat kaum Luft in den Cups und kann nicht verkanten .
    egal . Jetzt muß ich ihn nicht mehr suchen , wenn er rausspringt Wink Wink .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 21:55    Titel:
    Jap, morgen wird dann der Motor mal scharf gestellt Twisted Evil , bin schon
    gespannt wie er dann abgeht.

    Den Knochenhaltedraht hatte ich auch, war sehr praktisch. Nachdem ich die
    Längslenker mit der Versteifungsstrebe vom VE motiert hab, ist er nur selten
    rausgesprungen. Nachdem ich sie dann umgedreht hab, so dass die
    Versteifungsrippe unten ist, ists kein Thema mehr. Zur not kann man sich
    auch eine Cvd Welle zurechtschneiden und einen Knochen anschweissen.

    MFG
    Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2533
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 22:11    Titel:
    Ich hatte meine Maddy etwas tiefer gelegt , und hatte das Problem dann auch nicht mehr . Aber voriges Jahr habe ich ihm das Update vom Neuen verpasst , Länger usw , und einen Knochen vom Giga Crusher . Sind jetzt die orginalen im Mad hinten . Und heute ist das Wiedermal aufgetreten .
    CVD hatte ich mal , die orginalen vom Mad . Die Teile taugen nichts , halten von 12 -Mittag , und brechen ab .
    Warscheinlich , werde dann mal die Achsen tauschen . Oder zusätzlich Versteifungen ala Mady Daddy verbauen Wink .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 01.06.2013, 22:40    Titel:
    Ja, die Originalen von Kyosho dind wirklich für nichts.....

    Ich hab ein Gelenk von ner MIP X Duty Welle am Flansch auf 8mm
    aufgebohrt und auf der anderen Seite einen zurechtgeschnittenen Knochen
    angeschweisst, hält bombig. Hab ich irgenwo im Thread beschrieben.

    Das dauert zwar etwas länger, dafür kostet es meist nichts da man eh immer
    welche Knochen und Gelenke rumliegen hat.

    Gruss
    Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Mein neuer alter Twin Force » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma talion Neuer Motor befestigen timo01_ 1 01.10.2017, 17:06
    Keine neuen Beiträge Force wird von O.S hergestellt/Carson specter ?! jenske 4 18.09.2017, 14:40
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 11:42
    Keine neuen Beiträge Neuer Sabertooth aus Hessen rcFresh 0 23.01.2017, 11:51
    Keine neuen Beiträge Neuer aus Neumarkt in der Oberpfalz SOULFLY_VR46 4 12.10.2016, 13:13

    » offroad-CULT:  Impressum