RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Thunder Tiger e-MTA Testbericht

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger e-MTA Testbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8 ... 78, 79, 80  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Solinger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 13.08.2012
    Beiträge: 171
    Wohnort: Solingen

    BeitragVerfasst am: 08.08.2013, 18:54    Titel:
    Danke, dass Du mir das alles so geduldig erklärst. Bin noch sehr unerfahren in dem Thema. Embarassed
    _________________
    Tschüss,
    A.

    1.) Thunder Tiger e-MTA 1:8 4WD Monster Truck BL an 4S (8 Stück NVISION 2S-4500mAh-60C), 2 Stk. NVISION 2S-8000mAh-90C, Spektrum DX3C Funke.
    2.) Intech BR-6 E 4WD 1:8 BL Wettbewerbsbuggy.
    3.) Tamiya Super Fighter GR 2WD Buggy DT-02 1:10 mit Ölis, Alu-C-Hubs , Kugellagern und BL-Combo Ansmann W6 Funke.
    4.) Ladegerät Hype X200 Quattro (4 x 50 Watt, max 5A)

    ---> Mein 1. e-MTA Bashing-Video, ---> Mein 2. e-MTA Bashing-Video
    Nach oben
    gismo811
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 01.07.2010
    Beiträge: 390
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 08.08.2013, 19:02    Titel:
    Passt schon
    _________________
    Basteln ist mein Leben, fahren wäre schöner.

    Twin Motor 1/6 12S Umbau
    http://www.offroad-cult.org/Board/twin-motor-low-budget-projekt-t31024.html

    Thunder Tiger e-MTA -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/thunder-tiger-e-mta-testbericht-t27682.html

    Himoto MegaE8 Short Course -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/himoto-megae8-slc-testbericht-t29410.html

    Reely Blaze/Titan Neuauflage -3s Test
    http://www.offroad-cult.org/Board/reely-blaze-der-test-t26170.html

    Losi xxx SCB - 3s
    Nach oben
    maarcel_89
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 27.07.2013
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 13.08.2013, 09:32    Titel:
    Wie siehst weiter mit dem auto aus ?
    Razz
    Sehr schöner Bericht Laughing
    Nach oben
    gismo811
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 01.07.2010
    Beiträge: 390
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 19:50    Titel:
    maarcel_89 hat Folgendes geschrieben:
    Wie siehst weiter mit dem auto aus ?
    Razz
    Sehr schöner Bericht Laughing


    Danke.

    Sehr gut. Versuch in der Woche zwischen 6 und 12 Akkuladungen durchzuballern. Er hält bei der Anzahl an Akkuladungen recht gut durch. Das hat bis jetzt noch keiner von meinen Autos geschafft. Bis auf den Blaze.

    Hab wieder ein bischen was verändert an ihm. Bilder reich ich nach.

    Ich hab mir für die heißen Tage 2 kleine Lüfter auf den Motor geschraubt. Ab 28 Grad wird er ca. 80 bis 90 Grad heiß. Das ist in meinen Augen zu viel. Mit Lüfter im Allerhöchstfall nur noch 75 Grad. Gefahren bei 36 Grad Außentenperatur. Die bleiben auch drauf.

    Bei sehr hohen Außentemperaturen sollte man auch die kleine Abdeckung am Reglergehäuse runter machen. Er schmilzt sonst.

    Das Problem der Dämpferbrückenbrüche hab ich auch gelöst. Nachdem ich jetzt insgesamt 2 Vordere und eine Hintere zerstörrt habe, hab ich die Nippel für die Karo weggelassen. Die haben die Kraft, bei nem Aufprall aufs Dach, direkt an die Dämpferbrücken weitergeleitet. Jetzt hab ich die Karo mit nem Draht befestigt. Dadurch hab ich keine überstehenden Teile mehr und er kann sich ungehindert überschlagen oder auf dem Dach rutschen ohne das die Dämpferbrücken was abbekommen.

    Man sollte auch vor der ersten Fahrt die Kugellager bei den Hups richtig gut fetten. Ich habe hinten schon alle 4 tauschen müssen. Das eigentliche Problem ist nicht das se kaput gehen sondern daß sie sich in das Plastik brennen und die Passgenauigkeit darunter leidet. Die Kugellager haben dadurch fast 1mm Spiel. Muss ich mal neue Hups kaufen. Kugellager bekommt man entweder von TT (2Stk. für fast 7€) oder in der Bucht (20 Stk. für 12€.) Die Maße sind 6mm 12mm und 4 mm.

    Die Reifen schauen noch fast aus wie neu. Obwohl ich auf Teer, Schotter, Sandgruben, Baustellen, Wieße und was weiß ich noch fahre. Hab ihn auch bei strömenden Regen getestet. Ich war innerhalb von ner Minute durchnässt. Dem Wagen hat es nichts ausgemacht. Er war zwar schlammverkrustet und die Schrauben haben es rosten angefangen aber sonst lief er prima. Der Akkuschacht ist dicht und an den Regler/Empfänger kommt auch kein Wasser ran. In nen Bach würd ich aber nicht fahren da er nicht wasserdicht ist.

    Zu den Akkus noch was. Ich habe Turnigy 5000mAh 40c und 20c. Man sollte auf jeden Fall mindestens 40c fahren. Die 20c blähen sich und werden zwischen 50 und 60 Grad warm. Komischerweise haben sie aber keinen Zellendrift. Die 40c Akkus teilweise bis zu 0.075V die 20c 0.011V.


    Das wars fürs erste. Ich berichte weiter. MFG gismo

    Bei Fragen einfach schreiben.
    _________________
    Basteln ist mein Leben, fahren wäre schöner.

    Twin Motor 1/6 12S Umbau
    http://www.offroad-cult.org/Board/twin-motor-low-budget-projekt-t31024.html

    Thunder Tiger e-MTA -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/thunder-tiger-e-mta-testbericht-t27682.html

    Himoto MegaE8 Short Course -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/himoto-megae8-slc-testbericht-t29410.html

    Reely Blaze/Titan Neuauflage -3s Test
    http://www.offroad-cult.org/Board/reely-blaze-der-test-t26170.html

    Losi xxx SCB - 3s
    Nach oben
    Solinger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 13.08.2012
    Beiträge: 171
    Wohnort: Solingen

    BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 21:23    Titel:
    Welche Hubs meinst Du genau?
    _________________
    Tschüss,
    A.

    1.) Thunder Tiger e-MTA 1:8 4WD Monster Truck BL an 4S (8 Stück NVISION 2S-4500mAh-60C), 2 Stk. NVISION 2S-8000mAh-90C, Spektrum DX3C Funke.
    2.) Intech BR-6 E 4WD 1:8 BL Wettbewerbsbuggy.
    3.) Tamiya Super Fighter GR 2WD Buggy DT-02 1:10 mit Ölis, Alu-C-Hubs , Kugellagern und BL-Combo Ansmann W6 Funke.
    4.) Ladegerät Hype X200 Quattro (4 x 50 Watt, max 5A)

    ---> Mein 1. e-MTA Bashing-Video, ---> Mein 2. e-MTA Bashing-Video
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1361
    Wohnort: Fischbachtal (DE)

    BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 21:46    Titel:
    @gismo: Die 6x12x4er Lager sind die Radlager, oder? Wenn ja, sind die schon seeehr mickrig, beim Savage z. B. sind als Radlager 8x16x5mm verbaut und selbst die sind meiner Meinung nach schon grenzwertig.
    Zu deinen Turnigy LiPos: Bis auf welche Zellenspannung fährst du die denn leer? Ich hab noch nie Turnigys/Zippys mit derart niedrigem Zellendrift gesehen Shocked Meine Zippy 3s 45C 5Ah haben jetzt etwa 10 Lade-/Entladezyklen und einen Zellendrift von etwa 0,2V - 0,3V, Abschaltspannung 3,2V pro Zelle. Bei meinen GensAce 5,5Ah 25C 3s/2s siehts da teilweise noch schlimmer aus, eine Zelle aus einem 3s Pack ist oft 0,35V tiefer als die anderen. Die GA's sind aber auch schon über ein Jahr und ca. 35 Zyklen alt.

    Gruß
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    gismo811
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 01.07.2010
    Beiträge: 390
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 22:53    Titel:
    Ja sind die Radlager. Stimmt. Die sind schon sehr klein. Wackelt auch dementsprächend. Als Basher kann man damit leben.

    Abschaltspannung hab ich bei 3,4V. Das reicht.
    Bei meinen ersten Turnigy hatte ich auch das Problem. Ich hab dann auch nicht mehr Leistung reingebracht als 3000mAh obwohl es 5000 sein sollten. Da waren se grad mal 25 Akkuadungen alt.

    Ich hab dann durch Zufall in nem anderen Forum ne "Einarbeitungsformel" gefunden.

    Erste Ladung mit 0,5 C bis 100 %
    Erste Entladung mit 0,5 C auf 3,7 Volt / Zelle
    Zweite Ladung mit 0,5 C auf 100 %
    Zweite Entladung mit 0,5 C auf 3,6 Volt / Zelle
    Dritte Ladung mit 1 C auf 100 %
    Dritte Entladung mit 1 C auf 3,6 Volt / Zelle
    Vierte Ladung mit 1C auf 100 %
    Erster Flugeinsatz mit gemäßigten Strömen, also sanftem Flugstil, Flugzeit auf ca. 50 - 60 % Entladung beschränken
    Fünfte Ladung mit 1C auf 100 %
    Zweiter Flug mit Nutzung von 70 - 80 % der Kapazität mit sanftem Flugstil


    Statt Flugzeit oder Flugstil packe ich sie 2 mal in meinen Blaze und fahre sie einmal fast leer und einmal ganz leer. Danach hatte ich keine Probleme mehr. Die Akkupacks, immer 2x2s in Reihe, mit 28 Zyklen(40c 4Monate), 39 Zyklen(40c 4Monate) und 44 Zyklen (20c 6Monate). Es passen von den am Anfang reingeladenen 4700mAh zwar nur noch 4100 bis 4300 rein aber für den Preis ist das OK. Die "defekten" Akkus fahre ich im Blaze. Hab auch schon bei 2 Akkus die Zellen getauscht. So hatte ich wieder einen guten 2s Akku und einen schlechten statt 2 schlechte. Man sollte aber löten können. Wink

    Hab den 20c Pack noch nicht geladen und mal nachgeschaut.
    1.Zelle 3,688V
    2,Zelle 3,681V
    3,Zelle 3,685V
    4.Zelle 3,678V
    Die anderen Akkus liegen von der Ruhespannung noch ein bischen tiefer da die 20c schon sehr überfordert sind und am Schluss extrem einbrechen.
    _________________
    Basteln ist mein Leben, fahren wäre schöner.

    Twin Motor 1/6 12S Umbau
    http://www.offroad-cult.org/Board/twin-motor-low-budget-projekt-t31024.html

    Thunder Tiger e-MTA -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/thunder-tiger-e-mta-testbericht-t27682.html

    Himoto MegaE8 Short Course -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/himoto-megae8-slc-testbericht-t29410.html

    Reely Blaze/Titan Neuauflage -3s Test
    http://www.offroad-cult.org/Board/reely-blaze-der-test-t26170.html

    Losi xxx SCB - 3s
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1361
    Wohnort: Fischbachtal (DE)

    BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 23:09    Titel:
    Danke für die schnelle Antwort - sehr interessant diese Formel. Muss ich mal ausprobieren.
    Wobei fliegen an 6s ja eigentlich schon realistisch ist Laughing Twisted Evil
    Echt Wahnsinn der Zellendrift. Hab ich so noch nie gesehen. Muss ich echt mal probieren. Vielleicht hilft diese Methode ja auch noch ein wenig, obwohl die Akkus schon älter/gebraucht sind...
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    gismo811
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 01.07.2010
    Beiträge: 390
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 23:24    Titel:
    Das kannst de leider nur machen wenn se neu sind. Die Akkuhersteller machen da nen Reaktionshemmer rein das die Akkus länger lagerfähig sind. Das macht jeder Hersteller.
    Hier ist mal ein Auszug des Beitrags. Les dir das mal durch:

    Lipos einarbeiten:

    Das Thema scheint allgemein recht unbekannt zu sein, deshalb schreibe ich dazu mal was. Lipos werden bei der Herstellung mit einer speziellen Chemikalie versehen, die als Reaktionsbremse dient. Das bedeutet, die Chemie im Akku wird ruhig gestellt, dadurch ist ein neuer Lipo länger lagerfähig. Dieser Zusatz bewirkt auch, daß die Zellen anfangs hochohmiger sind, also nicht ihre volle Leistung bringen. Bei den ersten 3 - 5 Zyklen wird dieser Zusatz restlos abgebaut und der Akku erreicht erst dann seine volle Leistungsfähigkeit.

    Durch die langsame Einarbeitung mit niedrigen Strömen wird nicht nur der Reaktionshemmer abgebaut, sondern auch die anfängliche Zellendrift stark reduziert. Solange man den Akku nicht restlos leer saugt, driften die Zellen nur noch ganz wenig, was jeder Balancer schnell und zuverlässig ausgleichen kann. Der Lohn dieser Mühe ist ein Akku, der problemlos arbeitet, wenig Wärme produziert und eine lange Lebenserwartung hat.

    Die Anschaffung eines hochwertigen Ladegerätes von robbe oder Hyperion kann ich ganz besonders empfehlen, da sie sehr genau arbeiten und alle notwendigen Funktionen zur Verfügung stellen. Mit schlechten Ladegeräten halten selbst die besten Akkus nicht lange, mit guten Ladern aber halten auch billige Akkus erstaunlich lange. Ein gutes Ladegerät und ein langsam eingearbeiteter Akku sorgen für einen problemlosen Flugbetrieb über lange Zeit hinweg. Manche meiner Turnigy 20C Lipos haben schon mehr als 200 Zyklen erreicht und sind immer noch gut in Form. Auch nach so langer Betriebszeit mit maximal 80 % Entladung driften die Akkus nur gering. Nicht eingearbeitete Akkus fangen deutlich früher an zu driften und erreichen nicht diese hohe Zyklenzahl, nach 50 - 100 Zyklen kann dann schon Schluß sein, Kapazität und Leistungsfähigkeit lassen stark nach.

    Quelle:HK-Heliforum Verfasser:Gast

    _________________
    Basteln ist mein Leben, fahren wäre schöner.

    Twin Motor 1/6 12S Umbau
    http://www.offroad-cult.org/Board/twin-motor-low-budget-projekt-t31024.html

    Thunder Tiger e-MTA -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/thunder-tiger-e-mta-testbericht-t27682.html

    Himoto MegaE8 Short Course -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/himoto-megae8-slc-testbericht-t29410.html

    Reely Blaze/Titan Neuauflage -3s Test
    http://www.offroad-cult.org/Board/reely-blaze-der-test-t26170.html

    Losi xxx SCB - 3s
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1361
    Wohnort: Fischbachtal (DE)

    BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 01:27    Titel:
    Wow, vielen Dank für dieses Zitat. Dann werde ich mir mal, bevor ich die nächsten Akkus kaufe, ein ordentliches Ladegerät kaufen (die Junsis gefallen mir sehr gut, weiß aber nicht, ob die so gut sind, daher wohl ein Hyperion) und das Ganze mal probieren. Habe mich auch viel über LiPos eingelesen, aber das da hab ich nicht gefunden.
    Darf ich wissen, was du für einen Lader nutzt?
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger e-MTA Testbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8 ... 78, 79, 80  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster TT-Bush 1 27.11.2016, 12:40
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Sammlung DerAttila 12 01.03.2016, 20:58
    Keine neuen Beiträge DIGITAL-Servo DS1510MG von Thunder Tiger Rüttich 18 20.01.2016, 17:52
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Jackal Haens 3 03.01.2016, 16:45
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger MT4 G3 1/8 wheelie bash Tom The Basher 1 30.12.2015, 22:51

    » offroad-CULT:  Impressum